Vaterunser

Er sprach aber zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprechet: Vater, geheiligt werde dein Name; dein Reich komme; und vergib uns unsere Sünden, denn auch wir selbst vergeben jedem, der uns schuldig ist; und führe uns nicht in Versuchung. LUKAS 11:2‭, ‬4 ELB Wenn man noch so leer oder voll ist: Ein Vaterunser geht immer.

Vaterunser (6) – Und vergib JEDERMANNs Schuld (2)

Lieber Luther, die Entdeckung der Bildlichkeit in 1.Mose 4, 17-25, von der ich dir gestern geschrieben habe, hat mich nicht ruhen lassen. Das was da erzählt ist, hat schon eine Vorgeschichte. Also muss ich auch die Vorgeschichte mit neuen Augen betrachten. Mein Thema gerade, das Vaterunser, Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben… Weiterlesen Vaterunser (6) – Und vergib JEDERMANNs Schuld (2)

Vaterunser (4) – Unser täglich Brot gib uns heute

Lieber Luther, essen muss man jeden Tag. Es fragt sich nur was. Die einen ernähren sich gut, die anderen ungesund, die einen reichlich, die anderen bewusst. Beim Essen scheiden sich die Geister. Heute, Teil 4 der kleinen Vaterunser Reihe. Es geht um das Brot: Unser täglich Brot gib uns heute. Ganz oberflächlich und menschlich leiblich… Weiterlesen Vaterunser (4) – Unser täglich Brot gib uns heute

Vaterunser (3) – Wie im Himmel, so auf Erden

Lieber Luther, wie hat Jesus getickt? Das ist die Frage, die mich beschäftigt. Je mehr ich mich in das Wort hineinbegebe, desto mehr entdecke ich, wie schon unsere Bibelübersetzungen Interpretationen enthalten, die den Blick auf das ursprüngliche wahre Wort verdecken, weil sie theologiegeleitet sind. Es will die Religion verkauft werden, nicht das Wort, nicht Jesus.… Weiterlesen Vaterunser (3) – Wie im Himmel, so auf Erden

Vaterunser (1) – Dein Name werde geheiligt

Lieber Luther, wie gestern bereits geschrieben, sieht Jesus seine Mission darin, von der Wahrheit zu zeugen. Das hat er Pilatus geantwortet, als dieser ihn gefragt hat, ob er ein König sei. Das ist sein Testament. Unter der Wahrheit versteht er, unverrückbar für die Wahrheit und Wahrhaftigkeit Gottes zu stehen, seine Größe, Zuverlässigkeit und Treue zu… Weiterlesen Vaterunser (1) – Dein Name werde geheiligt

Erleichtert

Und der König sprach zu ihnen: Ich habe einen Traum gehabt, und mein Geist ist beunruhigt, um den Traum zu wissen. DANIEL 2:3 ELB Für guten Schlaf kann man dankbar sein, Alpträume und Schlaflosigkeit zehren an den Nerven. Einschlafroutinen helfen, bei mir ein Vaterunser und ein Segen für namentlich jeden der weiteren engeren Familie. Ohne,… Weiterlesen Erleichtert

Vergebung

Josefs Brüder baten ihn: Nun vergib doch diese Missetat uns, den Dienern des Gottes deines Vaters! 1.Mose 50,17 Wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Das ist schnell heruntergebetet, weniger leicht getan. Vergib uns, o Gott, unsere Schuld!

Heiliger Geist – Pfingsten

Lieber Luther, heute ist Pfingsten, das Geistfest der Kirchen. Ich habe mich schon viele Male mit dem Geist beschäftigt. Das Wirken des Geistes Gottes ist ein zentrales Element unseres Gottesglaubens. Pfingsten ist eine Erinnerung daran. Pfingsten findet allerdings als sichtbares Ereignis nur in der Apostelgeschichte statt (Apg 2, 1-47), am 49. Tag nach Ostern, am… Weiterlesen Heiliger Geist – Pfingsten

Krötenkönig

Es kommt mir gerade so in den Sinn. Vergangenheitsbewältigung. Jahre vorbei. Ich wollte reden. Er setzte sich – das hatte ich noch nie – fern von mir, wie man sich nicht setzt, wenn man mit jemanden reden will. Das Wort, das im Raum, aber nicht gesprochen. Was? Keiner wie David! Froschkönig Krötenkönig

Bonhoeffer – Vom rechten Beten

Gestern (09. April) war der 70. Todestag von Dietrich Bonhoeffer. Ich schlage aus diesem Anlass die Nachfolge auf und lande – Zufälle gibt es nicht: Beim Beten im Stillen Kämmerlein und bei seiner Auslegung des Vaterunsers. Dietrich Bonhoeffer schreibt in der „Nachfolge“ im Kapitel über „Die Verborgenheit des Gebetes“, dass man auch beim Beten im… Weiterlesen Bonhoeffer – Vom rechten Beten