Senfernte

Senf

Gleichwie ein Senfkorn, das gesät wird aufs Land, so ist’s das kleinste unter allen Samen auf Erden; und wenn es gesät ist, so nimmt es zu und wird größer denn alle Kohlkräuter und gewinnt große Zweige, also daß die Vögel unter dem Himmel unter seinem Schatten wohnen können.
Markus 4,31-32

Wer hat Senf in seinem Garten?
Er überragt alle anderen Gewächse im Beet.
Ist nicht schön anzusehen, wenn er ausgeblüht hat,
wenn der Sturm ihn kreuz und quer ins Beet wirft.
Hat unter den hohen Pflanzen eine andere eine Chance?
Wer lässt ihn stehen und reifen?
Wer erntet ihn?
Schote für Schote die Stacheln aufbrechen,
sich Stiel für Stiel voranarbeitend?
Es ist mühsam und am Ende ist wenig im Korb,
Und doch kann ich sagen:
Ich habe reich geerntet.
Nur wenn man erntet, kann man wieder säen.
Zeit für Senfernte!