Unwesen

Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam. JOHANNES 14:27 ELB

Dass Gott nicht weltlich-menschlich tickt, wird immer gerne vergessen oder verdrängt. Zu gerne stellt man sich ihn als guten Onkel vor, der gibt, was man gerne hätte. Das verkennt sein Wesen (oder Nichtwesen).

Das Böse

Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatze seines Herzens das Gute hervor, und der böse bringt aus dem bösen das Böse hervor; denn aus der Fülle des Herzens redet sein Mund. LUKAS 6:45 ELB

Keiner ist nur gut oder nur böse. Ich kenne Keinen, aus dessen Mund nicht schon mal Böses gekommen ist. Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein…

Geschenk

Und so erweise nun Jehova Güte und Treue an euch; und auch ich will euch dieses Gute vergelten, weil ihr diese Sache getan habt. 2 SAMUEL 2:6 ELB

Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Das größte Geschenk kommt aus dem Herzen, unabhängig vom Materialwert und unabhängig von der Gegenleistung.

Aussichten

Wenn ihr euch hinter ihm abwendet, so wird er es noch länger in der Wüste lassen, und ihr werdet dieses ganze Volk verderben. 4 MOSE 32:15 ELB

Man kann nichts hinter dem Rücken von Gott tun. Gott ist überall und sieht alles. Gutes wie Schlechtes. Unsere Aussichten können wir nur selbst trüben.

Spekulation

Denn jeder, der irgend den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden. ROEMERS 10:13 ELB

Was Gott mit uns vorhat, jetzt und in einem späteren Leben, ist sein Geheimnis. Alle menschlichen Aussagen darüber sind Spekulation. Man sehe ein, dass der Mensch nicht alles wissen kann.

Arroganz

Denn der Feigenbaum wird nicht blühen, und kein Ertrag wird an den Reben sein; und es trügt die Frucht des Olivenbaumes, und die Getreidefelder tragen keine Speise; aus der Hürde ist verschwunden das Kleinvieh, und kein Rind ist in den Ställen. – HABAKUK 3:17 ELB

Wer leichtsinnig, arrogant und undankbar mit dem Erreichten umgeht, dem fällt es eines Tages auf die Füße.