Unschuld

Und sie waren beide nackt, der Mensch und sein Weib, und sie schämten sich nicht.
1.Mose 2,25

In seinem göttlichen Ursprung
ist der Mensch unschuldig,
bedeckt und verdeckt nichts.
Leben heißt,
seine Unschuld verlieren,
seine Schuld bedecken,
verstecken oder gar
vergraben.
Das mag vor Menschen gelingen,
vor Gott hilft das nicht.
Wir stehen nackt vor ihm.