Klerus überflüssig

Wenn dein Wort offenbar wird, so erfreut es und macht klug die Unverständigen.
Psalm 119,130

Das offenbarte Wort.
Wer ist es,
dem es offenbart wird?
Wer versteht es?

Eins steht fest:
Es wird nicht in theologischen Seminaren vermittelt.
Irgendwann kommen auch diejenigen,
die diese Seminare besucht haben,
an den Punkt,
dass sie das verstehen,
früher oder später.

Manche spielen weiter Theater,
manche entziehen sich durch Flucht,
spielen auf einer anderen Theaterbühne weiter.

Gottes Wort offenbart sich direkt.
Unvermittelt.

So hart es den Klerus auch ankommt,
er ist nichts als ein Berufsstand,
um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
Mit Gott direkt hat er wenig zu tun.

Scheinheiligkeits – Attacke

Hinter manchem Lächeln
Sieht man die Fassade,
hinter der der Putz bröckelt

Die Fassade fällt,
wenn es um lieb gewordene Besitzstände geht.

Heimtückischer Anschlag der verlogenen Betonfraktion
im katholischen Klerus:

Die Distanz der Kleriker zur Weisheit

Hier bröckelt der Putz und dahinter zeigt sich das wahre, ungeschönte, hässliche Gesicht.

Ein öffentlicher anonymer Brief, das Medium nutzend, das sie dem Papst zum Vorwurf machen.

Scheinheiliger geht es nicht mehr.

Durchsichtig

Durchsichtig