Mutig

Da machte sich die Frau auf und tat nach dem Wort des Mannes Gottes: Sie ging fort, sie und ihr Haus, und blieb als Fremde in dem Land der Philister sieben Jahre lang.
2.Könige 8,2

Mut, loszulassen,
Mut, sich neu einzulassen,
Mut, Sicherheit hinter sich zu lassen,
Mut, auch an unwirtlichen Orten auszuharren.
Allein auf Gott vertrauend und
dem Wort, das man verstanden zu haben glaubt.
Mutig!

 

Immer schlimmer

Wenn du in das Land kommst, das der HERR, dein Gott, dir gibt, dann sollst du nicht lernen, es den Gräueln dieser Nationen gleichzutun.
5.Mose 18,9

Auch wenn man es nicht glaubt:
Es geht immer schlimmer.
Jeder ist selbst dafür verantwortlich,
dass er sich nicht außerhalb
von Gottes Wort stellt.

Offenes Buch

Jetzt werden meine Augen offen und meine Ohren aufmerksam sein auf das Gebet an dieser Stätte.
2.Chronik 7,15

Mehr als durch alle Worte
entdeckt Gott wer wir sind,
indem er in uns liest wie
in einem offenen Buch.

Verzagte Zeiten

Und nun, HERR, das Wort, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, möge sich ewig als zuverlässig erweisen! Und tue, wie du geredet hast!
1.Chronik 17,23

Auf Zwischenstationen auf dem Weg heim
mögen wir manchmal verzagt oder ängstlich sein.
Das Vertrauen in
Gottes ewig zuverlässiges Wort
lässt uns auch verzagte Zeiten
in Gottvertrauen hinter uns bringen.

Lehrformel

Denn nicht ein leeres Wort ist es für euch, sondern es ist euer Leben. Und durch dieses Wort werdet ihr eure Tage verlängern in dem Land, in das ihr über den Jordan zieht, um es in Besitz zu nehmen.
5.Mose 32,47

Wer nicht über seinen Horizont hinausblickt,
verpasst das Leben.
Keine Leerformel,
sondern Lehrformel.

Gipfelweisheit

Da sagte ich: „Weisheit ist besser als Stärke!“ Aber die Weisheit des Armen wird verachtet, und seine Worte werden nicht gehört.
Prediger 9,16

Richtet man seine Augen
dieser Tage nach Hamburg,
lernt man dieses Wort schätzen.
Gipfelweisheit!