Worthalten

Und ich sprach zu mir: Ich sehe einen Mandelstab. Und Jehova sprach zu mir: Du hast recht gesehen; denn ich werde über mein Wort wachen, es ausführen.
Jeremia 1,11-12

Egal was wir sagen,
egal wie viel wir zetern,
egal wie sehr wir uns widersetzen:
Gott hält sein Wort.

Inneres Wissen

Und wenn du in deinem Herzen sprichst: Wie sollen wir das Wort erkennen, das Jehova nicht geredet hast?
5.Mose 18,21

Das ist die Frage aller Fragen:
Wie erkenne ich, was Gott mir sagt und
was ich mir selbst oder andere mir eingeflüstert haben?

Gott und seine Botschaft zu erkennen ist
keine intellektuelle Aufgabe,
es ist ein inneres Wissen,
das Gott uns mit seinem Wort vermittelt
und das sich jeder Nachprüfbarkeit entzieht.

Der Ton macht die Musik

Huldvolle Worte sind eine Honigwabe, Süßes für die Seele und Gesundheit für das Gebein.
Sprüche 16,24

Ein freundliches ehrliches Wort erhellt den Tag,
Honig um den Mund schmieren verdunkelt ihn.
Unter Dauerbeschuss verkümmert die Seele,
ohne Streicheleinheiten verhärtet sie.
Oft macht der Ton die Musik,
gibt die Richtung in Moll oder Dur an.

Baustein

Und Elia nahm zwölf Steine, nach der Zahl der Stämme der Söhne Jakobs, zu welchem das Wort Jehovas geschehen war, indem er sprach: Israel soll dein Name sein! Und er baute von den Steinen einen Altar im Namen Jehovas.
1.Könige 18,31-32

Jeder,
zu dem Gott spricht und
der Gott folgt,
ist ein Stein,
auf den Gott baut.

Überheblichkeit

Denn höret, ihr Weiber, das Wort Jehovas, und euer Ohr fasse das Wort seines Mundes; und lehret eure Töchter Wehklage und eine die andere Klagegesang.
Jeremia 9, 20

Gottes Wort wird nicht nur gehört,
es wird auch nicht verstanden und
mangels fehlender Demut
regiert eine selbstzerstörerische Überheblichkeit.
Irgendwann kommt das Wehe.

Schnelles Wort

Wer seinen Mund und seine Zunge bewahrt, bewahrt vor Drangsalen seine Seele.
Sprüche 21,23

Das schnelle Wort,
der flotte Spruch,
die flapsige Antwort:
unbedacht geäußert,
schlagen sie zurück.