Der Ton macht die Musik

Huldvolle Worte sind eine Honigwabe, Süßes für die Seele und Gesundheit für das Gebein.
Sprüche 16,24

Ein freundliches ehrliches Wort erhellt den Tag,
Honig um den Mund schmieren verdunkelt ihn.
Unter Dauerbeschuss verkümmert die Seele,
ohne Streicheleinheiten verhärtet sie.
Oft macht der Ton die Musik,
gibt die Richtung in Moll oder Dur an.

Baustein

Und Elia nahm zwölf Steine, nach der Zahl der Stämme der Söhne Jakobs, zu welchem das Wort Jehovas geschehen war, indem er sprach: Israel soll dein Name sein! Und er baute von den Steinen einen Altar im Namen Jehovas.
1.Könige 18,31-32

Jeder,
zu dem Gott spricht und
der Gott folgt,
ist ein Stein,
auf den Gott baut.

Überheblichkeit

Denn höret, ihr Weiber, das Wort Jehovas, und euer Ohr fasse das Wort seines Mundes; und lehret eure Töchter Wehklage und eine die andere Klagegesang.
Jeremia 9, 20

Gottes Wort wird nicht nur gehört,
es wird auch nicht verstanden und
mangels fehlender Demut
regiert eine selbstzerstörerische Überheblichkeit.
Irgendwann kommt das Wehe.

Schnelles Wort

Wer seinen Mund und seine Zunge bewahrt, bewahrt vor Drangsalen seine Seele.
Sprüche 21,23

Das schnelle Wort,
der flotte Spruch,
die flapsige Antwort:
unbedacht geäußert,
schlagen sie zurück.

Jubelfest

Juble, Tochter Zion, jauchze, Israel! Freue dich und frohlocke von ganzem Herzen, Tochter Jerusalem! Der HERR hat deine Strafgerichte weggenommen, deinen Feind weggefegt. Der König Israels, der HERR, ist in deiner Mitte, du wirst kein Unglück mehr sehen.
Zephanja 3, 14-15

Gott einfach beim Wort nehmen!
Da bin ich gerne altmodisch.
Gott ist in meiner Mitte!
Jeder Tag ein Jubelfest!

 

Wort

Da sagte Hiskia zu Jesaja: Das Wort des HERRN ist gut, das du geredet hast.
2.Könige 20,19

Viele haben sich von Gott
und seinem Wort entfernt,
hören es nicht mehr und
hören auch nicht mehr zu.
Es lohnt sich,
seine Ohren aufzumachen.

Mutig

Da machte sich die Frau auf und tat nach dem Wort des Mannes Gottes: Sie ging fort, sie und ihr Haus, und blieb als Fremde in dem Land der Philister sieben Jahre lang.
2.Könige 8,2

Mut, loszulassen,
Mut, sich neu einzulassen,
Mut, Sicherheit hinter sich zu lassen,
Mut, auch an unwirtlichen Orten auszuharren.
Allein auf Gott vertrauend und
dem Wort, das man verstanden zu haben glaubt.
Mutig!