Taube

Und er ließ die Taube von sich aus, um zu sehen, ob die Wasser sich verlaufen hätten von der Fläche des Erdbodens; 1 MOSE 8:8 ELB

Manchmal braucht man Geduld. Die Hoffnung geht aus und denkt, es möge vorbei sein. Aber sie kommt unverrichteter Dinge zurück. Noah musste auch lange warten bis er auf einen grünen Zweig kam. Aber nachdem seine Geduld und Gottvertrauen auf eine harte Probe gestellt wurden, hatte er ihn in Händen.

Selektive Wahrnehmung

Führe heraus das blinde Volk, das doch Augen hat, und die Tauben, die doch Ohren haben.
Jesaja 43,8

Die Augen verschließen und verdrängen,
die Ohren zuklappen und weghören,
die Wahrheit eines jeden einzelnen
ist selektive Wahrnehmung.
Das gilt auch für das Göttliche.

Wieso nehmen die einen wahr
und die anderen nicht?
Liegt es etwa am Augen verschließen
und Ohren zuklappen?
Der Tag wird kommen,
an dem uns Augen und Ohren geöffnet werden!

Taube, Stumme und Blinde

Du sollst dem Tauben nicht fluchen und sollst vor den Blinden kein Hindernis legen, denn du sollst dich vor deinem Gott fürchten.
3.Mose 19,14

Denn der Taube kann nichts dazu,
dass er nicht hören kann.
Der Stumme hat nicht gelernt zu beten.
Der Blinde kann nichts dafür,
dass er nicht sieht.

Wer einem Kranken
seine Krankheit zum Vorwurf macht,
tritt Gottes Gnade mit Füßen,
der muss Gott fürchten,

aber nicht der Taube,
nicht der Stumme,
nicht der Blinde.

Ihnen gehört Gottes Vergebung.