Arroganz

Und nun habe ich dieses Haus erwählt und geheiligt, dass mein Name daselbst sei ewiglich; und meine Augen und mein Herz sollen daselbst sein alle Tage.
2.Chronik 7,16

Der Mensch ist gern arrogant,
im Glauben wie im Nichtglauben.
Man kann sich als Oberdurchschauer
des Göttlichen aufspielen
oder als Besserwisser
des Nicht-Göttlichen.
Doch was IST,
weiß nur Gott allein.

Ich bin

Und es wird geschehen an jenem Tage, da wird Jehova heimsuchen die Heerschar der Höhe in der Höhe, und die Könige der Erde auf der Erde.
Jesaja 24,21

Eines Tages
werden wir alle verstehen,
was es heißt,
„Ich bin, der ich bin“
(2.Mose 3,14)

Schönwetterglaube

 

Und an jenem Tage wirst du sagen: Ich preise dich, Jehova; denn du warst gegen mich erzürnt: dein Zorn hat sich gewendet, und du hast mich getröstet.
Jesaja 12,1

Unser Glaube bewehrt (sic) sich erst im Sturm.
Schönwetter-Glauben kann jeder.
Unser Glaube bewährt sich erst im Sturm.

Fromme Sprüche

Eure Denksprüche sind Sprüche von Asche, eure Schutzwehren erweisen sich als Schutzwehren von Lehm.
Hiob 13,12

Fromme Sprüche auf den Lippen und
bigottes Verhalten
machen noch keinen Gläubigen.
Gottes Regen spült allen faulen Anstrich weg,
so dass nur noch ein unverfälschtes Gebäude übrig bleibt.

Unglaube

Die Könige der Erde hätten es nicht geglaubt, noch alle Bewohner des Erdkreises, dass Bedränger und Feind in die Tore Jerusalems kommen würden.
Klagelieder 4,12

Gott sammelt am Ende alle,
unabhängig, ob wir das glauben
oder nicht.