Durststrecken

Darum wird das Gesetz kraftlos, und das Recht kommt nimmermehr hervor; denn der Gesetzlose umzingelt den Gerechten: darum kommt das Recht verdreht hervor.
Habakuk 1, 4

Das Gute und Richtige setzt sich selten auf Anhieb durch.
Oft bedarf es langer Durststrecken, bis dem Recht
zu seinem Recht verholfen wird.

Gott machen lassen

Aber Jabez hatte den Gott Israels angerufen und gesagt: Dass du mich doch segnen und mein Gebiet erweitern mögest und deine Hand mit mir sei und du das Übel von mir fern hieltest, dass kein Schmerz mich treffe! Und Gott ließ kommen, was er erbeten hatte.
1.Chronik 4, 10

Gott bitten,
Gott vertrauen,
Gott machen lassen.

Verschüttet

Denn der HERR, euer Gott, ist Gott oben im Himmel und unten auf der Erde.
Josua 2,11

Wir denken gerne dual:
Gott im Himmel und
wir Menschen hier auf Erden.
Gott lässt sich aber nicht von uns teilen
und wir nicht von ihm.
Was einmal göttlich ist, bleibt göttlich.
Das Göttliche in uns wird nur verschüttet
im menschlichen Müll,
mal mehr, mal weniger.

Doppelte Falschheit

Denn vom Kleinsten bis zum Größten machen sie alle unrechten Gewinn, vom Propheten bis zum Priester üben sie alle Falschheit.
Jeremia 8,10

Das ganz und gar Wahre
übersteigt das Menschsein.
Irgendwie wirtschaftet jeder in die eigene Tasche,
das ist schon dem Überlebenstrieb geschuldet.
Doppelte Falschheit ist sich selbst zu erhöhen.

Vorbeizug

Und ich werde euch unter dem Hirtenstab hindurchziehen lassen und euch abgezählt hineinbringen.
Hesekiel 20,37

Der Weg in die Ewigkeit führt nur über Gott.
An ihm werden wir alle vorbeiziehen.
Er wird jeden kennen und
wir werden erkennen.

Keine Halbheiten

Dann werdet ihr von dort aus den HERRN, deinen Gott, suchen. Und du wirst ihn finden, wenn du mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele nach ihm fragen wirst.
5.Mose 4,29

Das ganze Herz und die ganze Seele
frage nach Gott, nicht nur der Anteil,
der gerade nicht anderweitig beschäftigt ist.
Dann lässt er sich auch finden.