Gott machen lassen

Aber Jabez hatte den Gott Israels angerufen und gesagt: Dass du mich doch segnen und mein Gebiet erweitern mögest und deine Hand mit mir sei und du das Übel von mir fern hieltest, dass kein Schmerz mich treffe! Und Gott ließ kommen, was er erbeten hatte.
1.Chronik 4, 10

Gott bitten,
Gott vertrauen,
Gott machen lassen.

Wow

Ich beuge mich nieder. Möge ich Gunst finden in deinen Augen, mein Herr und König!
2.Samuel 16, 4

Immer wieder ist es ein Wow-Erlebnis,
wenn du, o Gott, zeigst,
dass du da bist und hilfst,
wenn ich dich brauche.
Ich beuge mich nieder und danke!

 

Warten

Lass uns, HERR, deine Gnade sehen, und gewähre uns dein Heil!
Psalm 85,8

Lieber Gott,
fülle mich ganz aus mit dir,
so dass ich zu dir werde!
Gib mir die Geduld,
zu warten, bis der Augenblick
da sein wird,
auch wenn ich warten muss,
bis ich zu dir heimkehre.

Selbsterinnerung

Und nun, HERR und Gott, das Wort, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, halte ewig aufrecht, und tu, wie du geredet hast!
2.Samuel 7,25

Gott muss man nicht auffordern,
zu halten, was er uns gesagt hat.
Gott hält Wort.
Wenn wir ihn trotzdem darum bitten,
ist es mehr eine Selbsterinnerung,
in Gottes Wort zu vertrauen.

Kollektives Gedächtnis

Und sie dachten daran, dass Gott ihr Fels sei und Gott, der Höchste, ihr Erlöser.
Psalm 78,35

Gib lieber Gott,
dass in unser und
das kollektive Gedächtnis
die Erinnerung zurückkehrt,
dass du unser Fels und Erlöser bist.

Verständnis

Und er wusste Bescheid, redete mit mir und sagte: Daniel, jetzt bin ich ausgegangen, um dich Verständnis zu lehren.
Daniel 9,22

Wie tröstlich,
mein Gott,
dass, wenn ich in die Irre gehe,
du kommst,
um mich Verständnis zu lehren.