Stillstand

Warum bliebst du zwischen den Hürden, das Flötenspiel bei den Herden zu hören? An den Bächen Rubens waren großartige Beratungen des Herzens.
Richter 5,16

An Lebensorten zu verharren,
an denen man sich sicher fühlt,
die einen aber nicht weiterbringen,
heißt Stillstand, verharren,
Entwicklung verpassen.

Gesetzestafeln

Am heutigen Tag befiehlt dir der HERR, dein Gott, diese Ordnungen und Rechtsbestimmungen zu tun. So bewahre und tue sie mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele!
5.Mose 26,16

Geboren aus der Einheit,
ist uns von Gott auf unsre inneren Gesetzestafeln geschrieben,
was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist.
Gottes Recht einzig und aus ganzem Herzen und Seele zu folgen,
ist das Gebot, das Gott uns auf unsere Lebensreise mitgegeben hat.

Andere Ufer

Und er nahm den Mantel des Elia, der diesem entfallen war, und schlug auf das Wasser und sagte: Wo ist der HERR, der Gott des Elia? Auch er schlug also auf das Wasser, und es teilte sich hierhin und dorthin, und Elisa ging hinüber.
2.Könige 2,14

Wenn man denkt,
es geht nicht mehr weiter,
mit Gott und der Welt hadert,
öffnet Gott den Weg
ans andere Ufer.
Losgehen muss man selbst.

Lehrformel

Denn nicht ein leeres Wort ist es für euch, sondern es ist euer Leben. Und durch dieses Wort werdet ihr eure Tage verlängern in dem Land, in das ihr über den Jordan zieht, um es in Besitz zu nehmen.
5.Mose 32,47

Wer nicht über seinen Horizont hinausblickt,
verpasst das Leben.
Keine Leerformel,
sondern Lehrformel.

Lebensknechtschaft

Unser Gott hat unsere Augen hell gemacht und uns ein wenig Belebung geschenkt in unserer Knechtschaft. Denn Knechte sind wir.
Esra 9,8-9

Solange man Mensch ist,
kann man reduzieren,
sich auf das Wesentliche zurückziehen,
aber man kann nicht alles lassen.
Menschsein heißt essen, trinken, wohnen,
am Leben teilnehmen,
Kohle verdienen.
Lebensknechtschaft.