Doppelgesichtig

Zu Ende ist deine Schuld, Tochter Zion! Er wird dich nicht mehr wegführen. Er wird deine Missetat heimsuchen, Tochter Edom, er wird deine Sünden aufdecken.
Klagelieder 4,22

Wir sind doppelgesichtig:
als Tochter Zion stehen wir in unserer Unschuld vor Gott,
als Tochter Edom mit unserem Lebensballast.
Was Gott daraus macht, weiß allein er.

Vorleben

Und es soll geschehen, wenn dich künftig dein Sohn fragt: Was bedeutet das?, dann sollst du zu ihm sagen: Mit starker Hand hat uns der HERR aus Ägypten herausgeführt, aus dem Sklavenhaus.
2.Mose 13,14

Nur durch Vorleben
können Kinder
Gottvertrauen nachleben.

Gottvertrauen hat in jeder Generation
eine andere Daseinsform.

Ein Drittel

Und wir verpflichteten uns dazu, uns den dritten Teil eines Sekels im Jahre für den Dienst des Hauses unseres Gottes aufzuerlegen.
Nehemia 10,32

Ein Drittel des Tages,
ein Drittel des Monats,
ein Drittel des Lebens
im Dienste Gottes.

Wenn wir nur ein Drittel davon leben,
werden wir leben.

Anfang und Ende

Und Gott vollendete am siebten Tag sein Werk, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebten Tag von all seinem Werk, das er gemacht hatte.
1.Mose 2,2

Wo ist der Anfang,
wo das Ende unserer Werke?
Wir laufen im Hamsterrad
des Erdendaseins.
Ruhe ist erst am Ende.

 

Dimensionen

Auch Finsternis würde vor dir nicht verfinstern, und die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie das Licht.
Psalm 139,12

Gott spielt in einer Liga für sich.
Finsternis, Licht,
Nacht und Tag,
Zeit an sich,
sind Kategorien, die für Menschen,
aber nicht für Gott gemacht sind.
Deshalb überlebt, wer an Gott festhält,
über die menschliche Dimension hinaus.

Gegenentwurf

Besser wenig mit der Furcht Jehovas, als ein großer Schatz und Unruhe dabei.
Sprüche 15,16

Es braucht nichts als Ehrfurcht vor Gott,
um ruhig durchs Leben gehen zu können.

Der Gegenentwurf ist die Jagd nach
Reichtum, Anerkennung, Macht,
die einen zum Jäger und Gejagten macht.

Entscheide jeder selbst.