Wurzeln

Haben wir nicht alle einen Vater? Hat nicht ein Gott uns geschaffen? Warum handeln wir treulos einer gegen den anderen?
Maleachi 2,10

Wir haben alle eine Wurzel.
Wer seine Wurzeln kappt,
trennt sich vom Leben.
Seine Wurzeln kann man nicht verleugnen.
Sein Selbst verleugnen, klappt nicht.

Gottes Wohnstätte

Und es wird geschehen, wer in Zion übriggeblieben und wer in Jerusalem übriggelassen ist, wird heilig heißen, ein jeder, der zum Leben eingeschrieben ist in Jerusalem.
Jesaja 4,3

Wer in Gottes Wohnstätte
einen Platz hat,
hat im ewigen Leben
einen Platz.

Kriege

Soll das Schwert immerfort fressen? Weißt du nicht, dass zuletzt Erbitterung sein wird?
2.Samuel 2,26

Kriege hinterlassen immer nur Verlierer.
Und trotzdem werden sie
an allen Lebensfronten täglich geführt.

Doppelgesichtig

Zu Ende ist deine Schuld, Tochter Zion! Er wird dich nicht mehr wegführen. Er wird deine Missetat heimsuchen, Tochter Edom, er wird deine Sünden aufdecken.
Klagelieder 4,22

Wir sind doppelgesichtig:
als Tochter Zion stehen wir in unserer Unschuld vor Gott,
als Tochter Edom mit unserem Lebensballast.
Was Gott daraus macht, weiß allein er.

Vorleben

Und es soll geschehen, wenn dich künftig dein Sohn fragt: Was bedeutet das?, dann sollst du zu ihm sagen: Mit starker Hand hat uns der HERR aus Ägypten herausgeführt, aus dem Sklavenhaus.
2.Mose 13,14

Nur durch Vorleben
können Kinder
Gottvertrauen nachleben.

Gottvertrauen hat in jeder Generation
eine andere Daseinsform.

Ein Drittel

Und wir verpflichteten uns dazu, uns den dritten Teil eines Sekels im Jahre für den Dienst des Hauses unseres Gottes aufzuerlegen.
Nehemia 10,32

Ein Drittel des Tages,
ein Drittel des Monats,
ein Drittel des Lebens
im Dienste Gottes.

Wenn wir nur ein Drittel davon leben,
werden wir leben.

Anfang und Ende

Und Gott vollendete am siebten Tag sein Werk, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebten Tag von all seinem Werk, das er gemacht hatte.
1.Mose 2,2

Wo ist der Anfang,
wo das Ende unserer Werke?
Wir laufen im Hamsterrad
des Erdendaseins.
Ruhe ist erst am Ende.