Gegengift

Und andere sind die, welche unter die Dornen gesät werden: diese sind es, welche das Wort gehört haben, und die Sorgen des Lebens und der Betrug des Reichtums und die Begierde nach den übrigen Dingen kommen hinein und ersticken das Wort, und es bringt keine Frucht. MARKUS 4:18‭-‬19 ELB

Es gibt viele Worte, die das Leben vergiften können, es liegt an jedem, Gottes Wort als Gegengift zuzulassen.

Keine Freude am Tag?

Ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden.
Jesaja 55,12

Komplett heißt der Vers nach Eberfelder Übersetzung (Jes 55:12-13):

Denn in Freuden werdet ihr ausziehen und in Frieden geleitet werden; die Berge und die Hügel werden vor euch in Jubel ausbrechen, und alle Bäume des Feldes werden in die Hände klatschen; statt der Dornsträucher werden Zypressen aufschießen, und statt der Brennnesseln werden Myrten aufschießen.

Nicht immer schauen wir
dem neuen Tag mit Freuden entgegen.
Wenn er uns mal wieder anficht,
sollten wir uns erinnern,
was es heißt
von Gott in Frieden geleitet zu werden:

Probleme, die sich zu Bergen türmen,
pulverisieren sich,
das Umfeld wird gefällig,
wir werden uns nicht im
Dornengestrüpp der Unwägbarkeiten verfangen
und uns auch nicht die Finger verbrennen.

Mensch, was willst du mehr?

Wir müssen nichts als auf Gott vertrauen
und unser Leben läuft auf geraden Wegen.

Botschafter

Machet kund unter den Völkern sein Tun, verkündiget, wie sein Name so hoch ist!
Jesaja 12,4

Alles, was der einzelne für Gott tun kann, ist,
sein Botschafter zu sein:
von ihm zeugen,
erzählen,
kundtun.

Die Wortsaat kann
auf Ödland oder fruchtbares Land fallen,
unter Dornen und Hecken untergehen,
aber auch fruchtbaren Boden finden.

Der Botschafter kann säen,
das Land bereitstellen und pflegen,
damit die Saat aufgeht,
muss jeder selbst.