Vermittlung

Deine Wege, Jehova, tue mir kund, deine Pfade lehre mich! PSALM 25:4 ELB

Was Gott einem sagen will, vermittelt er einem, ohne dass es unser Begreifen bedarf. So wird unser Weg, wie er ist, ob er uns gefällt oder nicht. Wir haben die Chance, auf ihm zu wachsen.

Schwierig

Und wenn der Weg zu weit für dich ist, daß du es nicht hinbringen kannst, weil der Ort fern von dir ist, den Jehova, dein Gott, erwählen wird, um seinen Namen dahin zu setzen… 5 MOSE 14:24 ELB

Grundsätzlich ist kein Weg, den Gott uns zeigt, zu schwierig. Die Frage ist, ob wir ihn uns zumuten wollen oder den einfachen Ausgang suchen.

Ecken und Kanten

Und sie gingen ein jedes stracks vor sich hin; wohin der Geist gehen wollte, gingen sie; sie wandten sich nicht, wenn sie gingen.
Hesekiel 1,12

Das menschliche Leben
läuft in Kurven und
mit Ecken und Kanten.
Der Weg zu Gott führt
geradeaus.

Einzigartig

Fern sei Gott von Gesetzlosigkeit, und der Allmächtige von Unrecht! Sondern des Menschen Tun vergilt er ihm, und nach jemandes Wege lässt er es ihn finden.
Hiob 34,10-11

DEN Weg zu Gott gibt es nicht.
Jeder Weg ist einzigartig,
wie jeder Mensch einzigartig ist.

Das Göttliche

In Ewigkeit, Jehova, steht dein Wort fest in den Himmeln; von Geschlecht zu Geschlecht währt deine Treue; du hast die Erde festgestellt und sie steht.
Psalm 119,89

Das Göttliche bleibt,
überlebt alle Generationen
und weißt am Ende den Weg
zurück.

Unglück

Herbstlaub

Jehova, deine Hand war hoch erhoben, sie wollten nicht schauen. Schauen werden sie den Eifer um das Volk und beschämt werden; ja, deine Widersacher, Feuer wird sie verzehren.
Jesaja 26,11

Ich will nicht,
ich mag nicht,
trotzig beharrt der Mensch auf seiner Position und
rennt in sein selbst verursachtes Unglück,
selbst wenn Gott schon warnt und
einen anderen Weg weist.

Rechte

Strecke deine Hände aus von der Höhe; reiße mich und errette mich aus großen Wassern, aus der Hand der Söhne der Fremde, deren Mund Eitelkeit redet, und deren Rechte eine Rechte der Lüge ist!
Psalm 144,7-8

Gottes Rechte
ist unsere rechte Hand,
die uns auf rechtem Weg leitet.

Lebensbahn

Der Pfad des Gerechten ist gerade; du bahnest gerade den Weg des Gerechten.
Jesaja 26,7

Der Weg durchs Leben ist mitunter steinig,
voller Schlaglöcher und
manchmal verbaut.
Man muss sich den Lebensweg bahnen und
trotzdem nicht vom geraden Weg abbringen lassen,
wie verführerisch das auch ist.

Erinnert mich an den Liedvers, den mir mein Großvater als sehr kleines Kind beigebracht hat:

Jesu geh voran
auf der Lebensbahn!
Und wir wollen nicht verweilen,
dir getreulich nachzueilen;
führ uns an der Hand
bis ins Vaterland.