Intermezzo

Und du, Bethlehem, Ephrata, zu klein, um unter den Tausenden von Juda zu sein, aus dir wird mir hervorkommen, der Herrscher über Israel sein soll; und seine Ausgänge sind von der Urzeit, von den Tagen der Ewigkeit her. MICA 5:2 ELB

Das Leben ist durch seinen Eingang und Ausgang in der Ewigkeit definiert. Ein Intermezzo.

Letzte Herrlichkeit

Die letzte Herrlichkeit dieses Hauses wird größer sein als die erste, spricht Jehova der Heerscharen; und an diesem Orte will ich Frieden geben, spricht Jehova der Heerscharen. HAGGAI 2:9 ELB

Zuerst kommt das irdische Leben, dann die letzte Herrlichkeit und der ewige Frieden. Mit dieser Aussicht lässt sich auch der irdische Unfrieden geduldiger ertragen.

Offenheit

Erhebet, ihr Tore, eure Häupter, und erhebet euch, ewige Pforten, daß einziehe der König der Herrlichkeit! PSALM 24:9 ELB

Offen für Gott zu sein bedeutet, ewige Werte in sich einziehen zu lassen. Was das im einzelnen bedeutet, müssen wir nicht verstehen. Es reicht, darauf zu vertrauen, dass Gott für uns befruchtet, was immer geschieht.

Später

Jesus antwortete ihm: Wo ich hingehe, kannst du mir jetzt nicht folgen; du wirst mir aber später folgen. JOHANNES 13:36 ELB

Nicht jetzt, in diesem Leben, können wir das Geheimnis Gottes erfahren, aber später werden wir Teil davon sein

Verbindung

Gebet Jehova, eurem Gott, Ehre, bevor er finster macht, und bevor eure Füße sich an Bergen der Dämmerung stoßen, und ihr auf Licht wartet, und er es in Todesschatten verwandelt und zur Dunkelheit macht. JEREMIA 13:16 ELB

Das Leben ist endlich. Unser göttlicher Teil ist ewig. Die Verbindung zu unserem göttlichen Teil nicht zu verlieren hilft uns, das Licht auch in der Dunkelheit nicht zu verlieren.

Unter Feuer

Wenn sie aber nicht hören, so rennen sie ins Geschoß und verscheiden ohne Erkenntnis. JOB 36:12 ELB

Beruflich oder auch privat gerät man hin und wieder unter Feuer, berechtigt oder auch nicht. Zurückzufeuern ist oft nicht die beste Antwort, da sich die Dinge dann nur aufschaukeln. Eine bessere Strategie ist, durchzuatmen und auf die innere Stimme zu hören, die uns sagt, wie banal die Angelegenheit doch vor ewigen Dimensionen ist.

Gerechtigkeit

Denn Jehova wird sein Volk nicht vertoßen, und nicht verlassen sein Erbteil; denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht, und alle von Herzen Aufrichtigen werden ihm folgen.
Psalm 94,14

Gottes Gerechtigkeit
ist eine ewige Gerechtigkeit.
Wer dies anerkennt,
dem wird Gerechtigkeit widerfahren.

Scham

Und der Mond wird mit Scham bedeckt, und die Sonne beschämt werden; denn Jehova der Heerscharen herrscht als König auf dem Berge Zion und in Jerusalem, und vor seinen Ältesten ist Herrlichkeit.
Jesaja 24,23

An dem Tag,
an dem Gott sich zu erkennen gibt,
werden wir sehen,
wie wir wirklich sind
und uns schämen.

Ich bin

Herbstlaub

Und es wird geschehen an jenem Tage, da wird Jehova heimsuchen die Heerschar der Höhe in der Höhe, und die Könige der Erde auf der Erde.
Jesaja 24,21

Eines Tages
werden wir alle verstehen,
was es heißt,
„Ich bin, der ich bin“
(2.Mose 3,14)

Weitsicht

Herbstlaub

Und Jehova wird auf diesem Berge den Schleier vernichten, der alle Völker verschleiert, und die Decke, die über alle Nationen gedeckt ist.
Jesaja 25,7

Gott ist reine Klarheit.
Eines Tages werden wir
an dieser Weitsicht teilhaben.

Ungezügelt

Herbstlaub

Und sie sprach: Gib mir einen Segen; denn ein Mittagsland hast du mir gegeben, so gib mir auch die Waserquellen! Da gab er ihr die oberen Quellen und die unteren Quellen.
Josua 15,19

Manche fordern und fordern,
bekommen den Hals nicht voll,
sind ungezügelt,
verwechseln Segen mit Gütern.
Was nützt es für die Ewigkeit?

Eitelkeiten

Eitelkeit der Eitelkeiten! spricht der Prediger; alles ist Eitelkeit!
Prediger 12,8

Das ganze Leben ist nichts als Eitelkeit.
Unmessbar im Getriebe der Ewigkeit,
setzen wir trotzdem alles dran zu (über-)leben.
Selbst die Hoffnung,
am Ende ins Göttliche einzugehen,
ist unserer Eitelkeit geschuldet,
irgendwie zu überdauern.
Es ist allerdings eine Eitelkeit,
aus der sich der Glaube speist.

Wurzeln

Jehova besaß mich im Anfang seines Weges, vor seinen Werken von jeher.
Sprüche 8,22

Wir sind in Gott fest verwurzelt,
noch ehe wir irdene Wurzeln treiben und
auch wenn wir irden wieder entwurzelt sind.

Am Ende der Tage

Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses Jehovas feststehen auf dem Gipfel der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen.
Jesaja 2,2

Am Ende der Tage
wird jeder sich selbst überwunden haben
und den Frieden Gottes erfahren.

Ewigkeit im Herzen

Alles hat er schön gemacht zu seiner Zeit; auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt, ohne dass der Mensch das Werk, welches Gott gewirkt hat, von Anfang bis zu Ende zu erfassen vermag.
Prediger 3,11

Die Ewigkeit liegt in unserem Herzen.
Der Glaube macht uns stark,
nicht das Streben nach Wissen,
wie Gott wirkt.
Das ist vergebliche Mühe.

Glauben

Und ich bin gekommen, um dich verstehen zu lassen, was deinem Volke am Ende der Tage widerfahren wird; denn das Gesicht geht noch auf ferne Tage.
Daniel 10,14

Was sein wird,
wenn unsere Tage zu Ende sind,
daran scheiden sich die Geister.
Was wer wem glaubt oder nicht glaubt,
ob jemand an Gott glaubt oder nicht,
ist jedem selbst überlassen.
Selbstverantwortung,
die über die eigene Zeit hinausreicht.