Kraftvergeudung

Doch er, der Eine – wer kann ihm wehren? -, er tut, was seine Seele begehrt. Ja, er wird vollenden, was für mich bestimmt ist; und dergleichen hat er vieles noch im Sinn.
Hiob 23,13-14

Sich gegen Gott wehren heißt,
sich gegen sich selbst zu stellen,
das innerste Ich zu bekämpfen.
Da können wir nur verlieren.
Ein Irrweg.
Kraftvergeudung!

Weisungen

Es ist der Pfad zum Leben, wenn einer Unterweisung beachtet; wer aber Zucht unbeachtet lässt, geht irre ( Sprüche 10,17 )

Der Weg zum Leben
will einem gewiesen sein,
sei es durch Unterweisung,
sei es durch Zurechtweisung.
Wer die Wegweisungen
nicht beachet,
beweist Unbelehrbarkeit
und geht Irrwege.
Wohl dem, der belehrbar ist.

Sprüche 10:17

https://www.bible.com/de/bible/58/pro10

Teufelchen

Sprich zur Weisheit: Du bist meine Schwester! und nenne den Verstand deinen Verwandten; damit sie dich bewahre vor dem fremden Weibe, vor der Fremden, die ihre Worte glättet ( Sprüche 7:4-5 )

Wer kennt sie nicht,
die kleinen Teufelchen in einem,
die einem ins Ohr flüstern und
uns Richtung Abgrund umleiten?

Sprich zur Ewigen Weisheit,
sei mein Vater, meine Mutter,
mein Bruder und meine Schwester,
sei meine Familie,
die mich an deinem Mast festbindet wie Odysseus,
wenn ich schwach werde und
der Verführung aus eigener Kraft
nicht widerstehen kann.

Sprüche 7:4-5

https://www.bible.com/de/bible/58/pro7

Klärwerk

Ich will ihnen ein Herz geben, dass sie mich erkennen sollen, dass ich der HERR bin.
Jeremia 24,7

Der ganze Vers heißt nach Elberfelder:

Und ich will ihnen ein Herz geben, mich zu erkennen, dass ich Jahwe bin; und sie werden mein Volk, und ich werde ihr Gott sein; denn sie werden mit ihrem ganzen Herzen zu mir umkehren. –

Unser Herz ist unstet,
folgt Einflüsterungen,
die auf Irrwege führen,
hört auf falsche Ratgeber.

Gott hilft,
unser Herz zu klären,
sodass wir den
unverstellten Weg
zu ihm finden und
mit ganzem Herzen
nur noch ihm folgen.

Irrwege

Weise mich zurecht, HERR, aber im Gerichtsverfahren, nicht in deinem Zorn, damit du mich nicht auslöschst.
Jeremia 10,24

In der Elberfelder ist der Vers wie folgt übersetzt:

Züchtige mich, Jahwe, doch nach Gebühr; nicht in deinem Zorne, dass du mich nicht aufreibest.

Gottes Wege wollen verstanden sein.
Was wir verstehen,
müssen wir nicht unbedingt wollen.

Gott findet einen Weg,
uns begreiflich zu machen,
dass wir auf einem Irrweg sind.