Liebesbande

Mit Menschenbanden zog ich sie, mit Seilen der Liebe, und ich ward ihnen wie solche, die das Joch auf ihren Kinnbacken emporheben, und sanft gegen sie, gab ich ihnen Speise.
Hosea 11,4

Gott zieht uns mit Liebesbanden zu sich,
gibt unserer Seele Nahrung,
wenn wir das Band nicht zerschneiden.

Festzeiten

Eure Neumonde und eure Festzeiten hasst meine Seele, sie sind mir zur Last geworden, ich bin des Tragens müde.
Jesaja 1, 14

Weihnachten.
Viele wissen gar nicht mehr,
was der Anlass ist und
von denen, die es wissen,
ist er fremd,
sie mögen die Weihnachtsmärchen
nicht (mehr) glauben.

Gott mag stöhnen:
Eure Festzeiten hasst meine Seele,
sie sind mir zur Last geworden,
ich bin des Tragens müde.

Abzweigungen

Der Aufrichtigen Straße ist: vom Bösen weichen; wer seinen Weg bewahrt, behütet seine Seele.
Sprüche 16,17

Es gibt nichts Wichtigeres, als seine Seele vor dem Bösen zu bewahren,
d.h. auf dem Weg zu bleiben, den Gott einen führt und
die Abzweigungen rechts und links liegen zu lassen,
wie immer die Verlockungen sind.

Ausruhen

Und es geschah, als sie ihn alle Tage mit ihren Worten bedrängte und ihn plagte, da wurde seine Seele es zum Sterben leid.
Richter 16,16

Manchmal wird uns unser Alltag zuviel,
umringt von Bedrängungen,
müde des Aushaltens.
Dann ist es Zeit, bei Gott auszuruhen.

Posaunen

Dass sie die Person ansehen, zeugt gegen sie. Und von ihrer Sünde sprechen sie offen wie Sodom, sie verschweigen sie nicht. Wehe ihrer Seele! Denn sich selbst tun sie Böses an.
Jesaja 3,9

Menschen denken und handeln oft
aus niederen Beweggründen,
bar jeder Ethik und
schämen sich noch nicht einmal dafür,
sondern brüsten sich auch noch damit
und posaunen es in die Welt hinaus.

Gott posaunt auch:
Wehe ihrer Seele,
denn sie tun sich selbst Böses an!

 

Widerspenstige Seelen

Siehe, alle Seelen gehören mir; wie die Seele des Vaters, so auch die Seele des Sohnes. Sie gehören mir. Die Seele, die sündigt, sie allein soll sterben.
Hesekiel 18,3

Auch gewalttätige und widerspenstige Seelen
sind Seelen, die Gott am Ende zu sich zieht.
Er bringt den guten Teil zum Vorschein,
den schlechten lässt er vergehen.

Keine Halbheiten

Dann werdet ihr von dort aus den HERRN, deinen Gott, suchen. Und du wirst ihn finden, wenn du mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele nach ihm fragen wirst.
5.Mose 4,29

Das ganze Herz und die ganze Seele
frage nach Gott, nicht nur der Anteil,
der gerade nicht anderweitig beschäftigt ist.
Dann lässt er sich auch finden.