Wünsche

Darum sage ich euch: Alles, um was irgend ihr betet und bittet, glaubet, daß ihr es empfanget, und es wird euch werden. MARKUS 11:24 ELB

Unsere Wünsche sind so vielfältig und bunt wie das Leben. Dabei ist es mit ihnen oft so, wie mit buntem Obst, das verführerisch aussieht, wenn man es isst, aber fade schmeckt. Gerade ist eine gute Zeit, unsere Wünsche zu hinterfragen.

Veränderung

Nimm die Mühle und mahle Mehl; flicht deine Zöpfe aus, hebe die Schleppe, entblöße den Schenkel, wate durchs Wasser, daß deine Blöße aufgedeckt und deine Schande gesehen werde. Jesaja 47:2‭-‬3 DELUT

Mit Immer-weiter-so verändern wir nichts. Veränderung braucht Einsicht und Tat.

Verbrannte Erde

Und der erste Engel posaunte: und es kam Hagel und Feuer, mit Blut vermischt, und wurde auf die Erde geworfen. Und der dritte Teil der Erde verbrannte, und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte. OFFENBARUNG 8:7 ELB

Die Wälder brennen, unsere Lebenslunge pfeift schon aus dem letzten Loch, Lebensgrundlagen und Leben werden ausgelöscht. Die Entscheider wollen den Weckruf der Posaune nicht hören. Zurück bleibt verbrannte Erde.

Corona

Corona

Wohlan, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß sie einer des anderen Sprache nicht verstehen! 1 MOSE 11:7 ELB

Die Menschheit leidet gerade an einer babylonischen Sprachverwirrung namens Corona. Die Menschen verstehen oder wollen nicht verstehen, was eine Pandemie bedeutet. Mit babylonischer Konsequenz.

Vergänglichkeit

Und so wurdest du mit Gold und Silber geschmückt, und deine Kleidung war Byssus und Seide und Buntgewirktes; du aßest Feinmehl und Honig und Öl. Und du warst überaus schön und gelangtest zum Königtum. HESEKIEL 16:13 ELB

Jede noch so alte Karre kann man aufmotzen. Man kann das ein oder andere Teil austauschen. Der glänzende Lack vermag an der Vergänglichkeit jedoch nichts zu ändern.