Unvorstellbar

Wie sind sie zu Narren geworden und haben die Herrlichkeit des unverweslichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes von einem verweslichen Menschen. Römer 1:23 ELB

Gott hat nicht die Gestalt, noch das Denken oder Fühlen eines Menschen. Deshalb tut man gut daran, ihn und sein Wirken sich am besten gar nicht vorzustellen, sondern einfach zu glauben, dass Gott Gott ist.

Stütze

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Erbarmungen und Gott alles Trostes, der uns tröstet in all unserer Drangsal, auf daß wir die trösten können, die in allerlei Drangsal sind, durch den Trost, mit welchem wir selbst von Gott getröstet werden. 2. Korinther 1:3‭-‬4 ELB

Einem selbst und Mitmenschen wird Leid leichter, wenn es Menschen gibt, die sich vor dem Leid, insbesondere dem tabuisierten, nicht wegducken, sondern dem, der es braucht, eine Stütze sind.

Energien

Manchmal denkt man, man habe den dritten Frühling. Energien und Ideen schießen über, man sucht Gesellschaft, ruft Freunde an, tauscht sich aus. Die Energiepreise und die Frage, wie man sie reduzieren könnte, trendet. Jeder hat da so seine eigene Meinung. Eine Photovoltaikanlage auf das Dach setzen? Eine Wärmepumpe auf die Terrasse stellen? Zwangsläufig folgt die Frage, ob man vielleicht für das ein oder andere eine Förderung erhalten kann. Hat man dieses Stadium erst einmal erreicht, tut sich das Dickicht des deutschen Regelungsdschungels vor einem auf. Energieberater sind, welche Überraschung, lange ausgebucht. Energie im Keller. Warten auf den nächsten Frühling.

Näheres und weitere Beiträge zum Drabble Dienstag, den Regeln und den verwendeten Wörtern  FRÜHLING – FREUNDE –  FÖRDERUNG siehe bei Wupperpostille:

https://wp.me/p2mJZF-2VY

Erkenntnis

Ich danke meinem Gott allezeit eurethalben für die Gnade Gottes, die euch gegeben ist in Christo Jesu, daß ihr in ihm in allem reich gemacht worden seid, in allem Wort und aller Erkenntnis. 1. Korinther 1:4‭-‬5 ELB

Gott macht uns reich, reich an Erkenntnis sind wir jedoch nicht.

Hülle

Viele denken, dass sich ihre Chancen im Leben verbessern, wenn sie ins Fitnessstudio rennen, an ihrer „Shape“ arbeiten, Sixpacks aufbauen, Bauchfett abschwitzen, den Bizeps trainieren. Man will etwas hermachen, kein Schlaffi sein. Die Hülle formen, damit die Fassade nicht aufträgt und möglichst verbirgt, dass dahinter wenig trägt. Etwa 10 Millionen Menschen rennen – besser fahren mit dem Auto- regelmäßig ins Fitnessstudio. Oder sind jedenfalls Mitglied, macht ja auch schon was her. Für die Korrektur ihrer Fassade greifen sie tief in die Tasche. Rund 2,3 Milliarden Euro setzt die deutsche Fitnessbranche im Jahr um. Und wenn der Elan vorbei ist? Alles erschlafft!

Näheres und weitere Beiträge zum Drabble Dienstag, den Regeln und den verwendeten Wörtern  FITNESSSTUDIO – LEBEN –  KORREKTUR siehe bei Wupperpostille:

https://wp.me/p2mJZF-2V2