Guter Riecher

Ich werde mich an euch als heilig erweisen vor den Augen der Nationen. Und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin, wenn ich euch auf Israels Boden bringe, in das Land, das euren Vorfahren zu geben ich meine Hand erhoben habe.
Hesekiel 20,41.42

Nach Elberfelder Übersetzung heißen die beiden Verse vollständig:

Als einen lieblichen Geruch werde ich euch wohlgefällig annehmen, wenn ich euch aus den Völkern herausführe und euch aus den Ländern sammle, in welche ihr zerstreut worden seid, und ich mich vor den Augen der Nationen an euch heilige. Und ihr werdet wissen, daß ich Jahwe bin, wenn ich euch in das Land Israel bringe, in das Land, welches euren Vätern zu geben ich meine Hand erhoben habe.

Gott kann uns gut riechen.
Er verliert unsere Spur nicht.
Und wir haben den richtigen Riecher,
wenn wir auf seiner Spur bleiben.
Früher oder später
wird es jeder erkennen.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

3 Gedanken zu „Guter Riecher“

    1. Ich habe gedacht, passt zur dunkelsten Zeit des Jahres und zu den dunklen Zeiten. Festtag ist das nicht unbedingt, aber irgendwo blinkt trotzdem noch das ein oder andere Licht…

      Schönen Abend und schönes Wochenende! Meines ist leider wieder äußerst kurz 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s