Stärke

Und als er stark geworden war, erhob sich sein Herz, bis er verderbt handelte; und er handelte treulos gegen Jehova, seinen Gott.
2.Chronik 26,16

Gottes Stärke macht uns stark.
Wer denkt, es sei die eigene Stärke,
ist schwach und fällt.

Erinnerung

Denn du hast vergessen den Gott deines Heils und nicht gedacht des Felsen deiner Stärke.
Jesaja 17,10

Wir sind schwach,
ohne den Fels,
der uns Stärke gibt.

Daran sollten wir uns jeden Tag erinnern.
Und das Danken nicht vergessen.

Unsere Ungerechtigkeiten

 Du hast unsere Ungerechtigkeiten vor dich gestellt, unser verborgenes Tun vor das Licht deines Angesichts ( Psalm 90,8 )

Gott kennt seine Schöpfung,
kennt die Schwächen des Menschen,
es gibt keinen einzigen Gerechten,

alle unsere Verfehlungen,
alle unsere Ungerechtigkeiten,
all unsere Heimlichkeiten,
die wir nur selbst kennen:

Gott stellt sie vor sich,
sie kommen ans Licht –
und verlieren dadurch
ihre Dunkelheit.

Psalm 90:8

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.90

Sozialer Druck

Schäme dich nicht, denn du sollst nicht zum Spott werden.
Jesaja 54,4

Und in der Elberfelder heißt der gleiche Vers:

Fürchte dich nicht, denn du wirst nicht beschämt werden, und schäme dich nicht, denn du wirst nicht zu Schanden werden; sondern du wirst der Schmach deiner Jugend vergessen und der Schande deiner Witwenschaft nicht mehr gedenken.

Die Angst,
blamiert vor den anderen dazustehen,
vor und von ihnen entblößt zu werden,
lässt einen mit dem Rudel heulen,
wo man gegen es anschreien sollte.

Man gibt sozialem Druck nach,
und verrät sich selbst.

Fürchte dich nicht, denn du wirst nicht beschämt werden!