Verbundenheit

Sei nicht vorschnell mit deinem Munde, und dein Herz eile nicht, ein Wort vor Gott hervorzubringen; denn Gott ist im Himmel, und du bist auf der Erde: darum seien deiner Worte wenige.
Prediger 5,2

Gott weiß um uns.
Deshalb ist jedes Wort überflüssig.
Allein die innere Verbundenheit
mit ihm zählt.

Erlösung

Und ich möchte sie erlösen, sie aber reden Lügen über mich. Und sie schreien nicht zu mir in ihrem Herzen.
Hosea 7,13-14

Erlösung findet man nicht,
indem man eine Religion praktiziert,
Dogmen folgt oder
durch vermeintlich gute Taten glänzt,
sondern allein,
indem man die Begegnung mit Gott
in sich sucht.

Miteinander

Herbstlaub

Für wen mühe ich mich doch, und lasse meine Seele Mangel leiden am Guten?
Prediger 4,8

Gerade in der Weihnachtszeit
sollte sich so mancher fragen:
Was tue ich und für wen?
Weniger ist oft mehr.
Miteinander kann man nicht kaufen.

Erleichterung

Herbstlaub

Wie von Mark und Fett wird gesättigt werden meine Seele, und mit jubelnden Lippen wird loben mein Mund. Wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, über dich sinne in den Nachtwachen.
Psalm 63,6-7

Ein Seufzer der Erleichterung
durchrinnt die Seele,
wenn sie sich Gott zuwendet.

Aushalten

Und Jehova sprach zu Mose: Rede zu deinem Bruder Aaron, dass er nicht zu aller Zeit in das Heiligtum hineingehe innerhalb des Vorhangs, vor den Deckel, der auf der Lade ist, damit er nicht sterbe; denn ich erscheine in der Wolke über dem Deckel.
3.Mose 16,2

Gott hält den Menschen aus,
aber der Mensch nicht Gott
und glaubt er sich noch so heilig.

Richtungsweisend

Wenn dir eine Sache zwischen Blut und Blut, zwischen Rechtssache und Rechtssache, und zwischen Verletzung und Verletzung, zu schwierig ist zum Urteil, irgendwelche Streitsachen in deinen Toren, so sollst du dich aufmachen und an den Ort hinaufziehen, den Jehova, dein Gott, erwählen wird.
5.Mose 17,8

Wenn guter Rat teuer ist,
schwierig zu entscheiden,
in welche Richtung man sich wendet,
wendet man sich am besten an Gott um Rat.
Er weist die Richtung.

Sonne der Gerechtigkeit

Aber euch, die ihr meinen Namen fürchtet, wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen mit Heilung in ihren Flügeln.
Maleachi 4,2

Dazu fällt einem unweigerlich diese schöne Lied ein:

  1. Sonne der Gerechtigkeit,
    gehe auf zu unsrer Zeit;
    brich in deiner Kirche an,
    daß die Welt es sehen kann.
    Erbarm Dich, Herr!

  2. Weck die tote Christenheit
    aus dem Schlaf der Sicherheit,
    daß sie deine Stimme hört,
    sich zu deinem Worte kehrt.
    Erbarm Dich, Herr!

  3. Schaue die Zertrennung an,
    der sonst niemand wehren kann;
    sammle großer Menschenhirt,
    alles was sich hat verirrt.
    Erbarm Dich, Herr!

  4. Tu der Völker Türen auf;
    deines Himmelreiches Lauf
    hemme keine List noch Macht.
    Schaffe Licht in dunkler Nacht!
    Erbarm Dich, Herr!

  5. Gib den Boten Kraft und Mut,
    Glauben, Hoffnung, Liebesglut,
    und lass reiche Frucht aufgehn,
    wo sie unter Tränen sä’n.
    Erbarm Dich, Herr!

  6. Laß uns deine Herrlichkeit
    sehen auch in dieser Zeit
    und mit unsrer kleinen Kraft
    suchen, was den Frieden schafft.
    Erbarm Dich, Herr!

  7. Lass uns eins sein, Jesu Christ,
    wie du mit dem Vater bist,
    in dir bleiben allezeit,
    heute wie in Ewigkeit.
    Erbarm Dich, Herr!

(Autor: Christian David (1692-1751))

Befreiung

Ich bin Jehova, euer Gott, der ich euch aus dem Lande Ägypten herausgeführt habe, um euer Gott zu sein; ich bin Jehova, euer Gott.
4.Mose 15,41

Gott befreit aus allerlei Gefangenschaften:
inneren und äußeren,
auferlegten und selbstgeschaffenen,
erkannten und unerkannten.

Unzufriedenheit

Die Furcht Jehovas ist zum Leben; und gesättigt verbringt man die Nacht, wird nicht heimgesucht vom Übel.
Sprüche 19,23

Gott macht einen zufrieden und
lässt einen zufrieden durchs Leben gehen.
Unzufriedenheit entsteht durch Gedankengebäude,
in die man Wünsche einmauert,
denen das Sein nicht entspricht.

Selbsthilfe

Noch schmachten unsere Augen nach unserer nichtigen Hilfe; in unserem Warten warten wir auf ein Volk, das nicht retten kann.
Klagelieder 4,17

Ein Mensch kann einem Menschen nicht wirklich helfen.
Helfen kann jeder nur sich selbst,
indem er Gott in sich eine Chance gibt.

Das Böse

Und ich werde mich gegen sie erheben, spricht der Jehova der Heerscharen, und werde von Babel ausrotten Namen und Rest und Spross und Nachkommen, spricht Jehova.
Jesaja 14,22

Gott läßt das Böse und Ungerechte
nicht durchgehen.
Es ist endlich, wie der Mensch.

 

Stärke

Und als er stark geworden war, erhob sich sein Herz, bis er verderbt handelte; und er handelte treulos gegen Jehova, seinen Gott.
2.Chronik 26,16

Gottes Stärke macht uns stark.
Wer denkt, es sei die eigene Stärke,
ist schwach und fällt.