Erinnerung

Nicht wahr? Von jetzt an rufst du mir zu: Mein Vater, der Freund meiner Jugend bist du!
Jeremia 3,4

Je älter man wird,
desto weiter entfernt man sich oft
vom „Kirchen-Gott“.
Bis, ja bis es einem dreckig geht.
Dann erinnert man sich wieder:
Da war doch was….
und findet zurück zum Glauben.

Erinnerung

Aber ihr habt meiner Stimme nicht gehorcht. Was habt ihr da getan!
Richter 2, 2

Unsere innere Stimme
erinnert uns an unsere Verfehlungen,
die offensichtlichen und die heimlichen.
Wer keine Konsequenzen daraus zieht,
wird auch daran weiter erinnert.
Irgendwann muss sich jeder stellen.

Selbsterinnerung

Und nun, HERR und Gott, das Wort, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, halte ewig aufrecht, und tu, wie du geredet hast!
2.Samuel 7,25

Gott muss man nicht auffordern,
zu halten, was er uns gesagt hat.
Gott hält Wort.
Wenn wir ihn trotzdem darum bitten,
ist es mehr eine Selbsterinnerung,
in Gottes Wort zu vertrauen.

Gedächtnislücken

Denn nahe ist der Tag des HERRN über alle Nationen. Wie du getan hast, wird dir getan werden. Dein Tun wird auf deinen Kopf zurückkehren.
Obadja 15

Unsere Erinnerung ist löchrig und
von Schönfärberei überlagert,
Gottes Gedächtnis ist ewig.
Er wird unsere Gedächtnislücken schließen,
wenn wir vor ihm stehen werden.

Orientierungspunkt

Und eine andere Generation kam nach ihnen auf, die den HERRN nicht kannten und auch nicht das Werk, das er für Israel getan hatte.
Richter 2,10

Wenn keiner an Gott erinnert,
wenn keiner weitergibt, wie gut er uns tut,
wenn keiner zu ihm steht,
vergisst die nachfolgende Generation,
dass Gott unser Orientierungspunkt ist.

Diener Gottes

Ihr sollt Priester des HERRN heißen, und man wird euch Diener unsres Gottes nennen.
Jesaja 61,6

In der Elberfelder heißt es:

Ihr aber, ihr werdet Priester Jahwes genannt werden; Diener unseres Gottes wird man euch heißen. Ihr werdet der Nationen Reichtümer genießen und in ihre Herrlichkeit eintreten.

An dem Tag,
an dem der Mensch sich daran macht,
aufzurichten, was er eingerissen und zerstört hat,
an dem er sich erinnert,
was Gottes Gerechtigkeit ist und danach handelt,
an dem Tag wird er zurecht
Diener Gottes genannt.

Not

Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben. Darum fürchten wir uns nicht.
Psalm 46,2-3

Wenn die Not am größten ist,
ist Gott nah,
arm,
wer vom Glauben abfällt,
gesegnet,
wer sich daran erinnert.