Rechnung ohne Wirt

Erhebe dich über die Himmel, o Gott! Und über der ganzen Erde sei deine Herrlichkeit!
Psalm 108,5

Das ist, was wir wünschen:
Gott soll richten, was wir verpfuschen.
Wie sooft machen wir wahrscheinlich
die Rechnung ohne den Wirt.
Am Ende wird es teuer.

Fürsorge

Siehe, das Auge Jehovas ist gerichtet auf die, so ihn fürchten, auf die, welche auf seine Güte harren, um ihre Seele vom Tode zu erretten und sie am Leben zu erhalten in Hungersnot.
Psalm 33,18-19

Es ist nicht viel notwendig,
um die Fürsorge Gottes auf uns zu lenken:
nur Ehrfurcht und Demut.
Leider haperts es daran häufig.

Zuhause

Denn hätten mein Vater und meine Mutter mich verlassen, so nähme doch Jehova mich auf.
Psalm 27,10

Menschen verlassen einen,
lassen einen fallen,
hinterlassen verbranntes Feld.

Gott fängt einen auf,
ist Vater, Mutter,
Zuhause.

Verständigung

Jehova hat vom Himmel herniedergeschaut auf die Menschenkinder, um zu sehen, ob ein Verständiger da sei, einer, der Gott suche.
Psalm 14,2

Gott sucht die Menschen,
sucht die Verständigung mit dem Menschen,
jedoch haben die Menschen zu wenig Verstand,
um zu verstehen,
dass das Essentielle in ihrem Leben
die Verständigung mit Gott ist.

Gottes-Haus

Lass die Reden meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig vor dir sein, Jehova, mein Fels und mein Erlöser!
Psalm 19, 14

Ein Haus,
auch ein Gottes-Haus,
baut sich nicht von alleine.
Anstrengung ist nötig,
Durchhaltevermögen und
Überzeugung, um auch
durchzuhalten, wenn das Bauwerk
einzustürzen droht oder sonstigen
Widrigkeiten ausgesetzt ist.

Dankesgedanken

Du aber, Jehova, Herr, wirke für mich um deines Namens willen; weil deine Güte gut ist, errette mich!
Psalm 109, 21

Gott sorgt für mich,
auch in der Müdigkeit,
auch in der Erschöpfung,
auch in der Verlorenheit.

Jeden Tag spüre ich das und
sende einen Dankesgedanken gen Himmel.

Wie spricht Gott zu mir?

Denn Jehova gibt Weisheit; aus seinem Munde kommen Erkenntnis und Verständnis.
Sprüche 2,6

Weisheit und Erkenntnis –
wer hätte sie nicht gern?
Wie erkennen,
was Gott zu einem spricht?

Sein wie ein Kind,
Gott den Tag bestimmen lassen und
ihn nehmen wie er kommt.