Dogmen

Geh nicht eilig aus zu einem Streithandel, damit am Ende davon nicht fraglich werde, was du zu tun hast, wenn dein Nächster dich beschämt. – SPRUECHE 25:8 ELB

Alle Dinge haben mehrere Seiten. Deshalb sollten wir zurückhaltend sein, unsere Sicht der Dinge zum Dogma zu erklären.

Streitsucht

Da sprach Abram zu Lot: Laß doch kein Gezänk sein zwischen mir und dir und zwischen meinen Hirten und deinen Hirten; denn wir sind Brüder! 1 MOSE 13:8 ELB

Zank und Streit gibt es häufig: in der Familie, zwischen Nachbarn, am Arbeitsplatz. Jeder hatte schon einmal Streit. Manchmal reicht es schon den Mund zu halten, um den Streit zu vermeiden. Wieso können wir uns so schlecht im Zaum halten? Ego trifft Ego und schon ist es vorbei mit dem Frieden.

Streit

So spricht Jehova: Ihr sollt nicht hinaufziehen und nicht mit euren Brüdern, den Kindern Israels streiten; kehret um, ein jeder nach seinem Hause, denn von mir aus ist diese Sache geschehen.
1.Könige 12,24

Wo immer man hinschaut, nichts als Streit.
Streit entsteht
aus mangelnder Einsicht in die Position des anderen,
aus mangelnder Bereitschaft dem anderen zuzuhören,
aus mangelndem Friedenswillen und
aus mangelnder Demut.
Gott, lass Verständnis dafür wachsen,
in welchen Streit wir ziehen sollen,
und wann wir Frieden halten sollen.