Richtige Maß

Denn Wohlstand ist nicht ewig; und währt eine Krone von Geschlecht zu Geschlecht?
Sprüche 27,25

Despoten, sind zeitlich,
Wohlstand ist zeitlich,
Weltreiche steigen auf und steigen ab,
und mit ihnen die Menschen,
die es betrifft.

Diejenigen, die jetzt oben sind,
sollten bedenken,
dass es ein Oben auf Zeit ist,
und dass für sie und ihre Nachfahren
ein Unten kommen wird.

Das hilft, die Dinge in die richtige Relation zu bringen
und das eigene Handeln in das richtige Maß.

Ränkeschmiede

Wer darauf sinnt, Böses zu tun, den nennt man einen Ränkeschmied. Die Ränke des Narren sind Sünde, und ein Gräuel für die Menschen ist der Spötter.
Sprüche 24,8-9

Leider ist unsere Welt voll Ränkeschmiede.
Hinterlistig rammen sie einem das Messer in den Rücken.
Ränke zu schmieden ist Sünde,
nicht besser diejenigen, die auch noch schadenfreudig sind.

Flucht ausgeschlossen

Die Augen des HERRN sind an allen Orten, sie schauen auf Böse und Gute.
Sprüche 15,3

Man kann vor anderen weglaufen,
vor sich selbst,
vor der Wahrheit,
vor dem Job,
vor den eigenen Entscheidungen
und Fehlentscheidungen,
vor der Verantwortung,
vor der Selbsterkenntnis,
aber nicht vor Gott:
er schaut in jeden Winkel,
sieht alles Licht und
alle Dunkelheit,
wohin und wovor
wir auch versuchen zu flüchten.

Abstand

Wenn du, Jehova, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest ( Psalm 130,3-4 )

Abstand halten von denen,
die einem innerlich fremd sind,
erhält die eigene Gesundheit.
Es nicht zu tun,
auf keinen Rat zu hören,
ist selbstzerstörerisch.

Sprüche 5:11-12

https://www.bible.com/de/bible/58/pro5

Weisheit

Verlass die Weisheit nicht, und sie wird dich behüten; liebe sie, und sie wird dich bewahren ( Sprüche 4,6 )

Gott ist die Weisheit.
Weisheit kann man nicht am Stück erfassen,
nur in Teilen und
irgendwann wird ein Ganzes daraus,
in welcher Gestalt auch immer,
wenn wir sie nicht verlassen.

Weisheit ist, ihr treu zu bleiben.

Sprüche 4:6

https://www.bible.com/de/bible/58/pro4

Sicherheit

Bewahre klugen Rat und Besonnenheit, dann wirst du in Sicherheit deinen Weg gehen, und dein Fuß wird nicht anstoßen ( Sprüche 3,23 )

Gott weist den Weg,
wir mögen nicht so richtig folgen,
zögern,stolpern, fallen,
ein paar Federn lassen.
Solange wir nicht vom Weg abweichen,
sind wir in Sicherheit.

Sprüche 3:23

https://www.bible.com/de/bible/58/pro23

Spuren

Mein Kind, wenn du meine Reden annimmst, wirst du Gerechtigkeit verstehen und Recht und Geradheit, jede Spur des Guten ( Sprüche 2,9 )

Die besten Spuren,
die wir hinterlassen können,
sind die von Recht und Gerechtigkeit,
gute Spuren,
gottgeleitete ewige Spuren.
Alle anderen Spuren
verschwinden spurlos.

Sprüche 2:9

https://www.bible.com/de/bible/58/pro2

Schlüssellochperspektive

Mein Kind, wenn Sünder dich locken, so willige nicht ein (Sprüche 1,10 )

Aus der Schlüssellochperspektive
stellt sich vieles
in den schönsten Farben dar,
verlockend,
begehrenswert.

Die Realität entpuppt sich dann,
ist man durch die Tür gegangen,
als weniger bunt,
eher trist und grau.

Lass dich nicht verlocken,
bezaubern, vom schönen Schein!

Gottes Wege sind
nicht verführerisch,
nicht verlockend,
nicht schrill und bunt,
nicht ins Auge stechend,
nicht laut und lärmend,

Gottes Wege sind
gerade und eben,
wahrhaftig,
gerecht,
gut

und wollen in Bescheidenheit und Demut gegangen sein.

Sprüche 1:10

https://www.bible.com/de/bible/58/pro1

Selbstverliebte

Tue den Mund auf, richte gerecht, und schaffe Recht dem Elenden und dem Dürftigen ( Sprüche 31,9 )

Nicht jeder ist streitbar,
nicht jeder öffnet den Mund,
wenn er ihn auftun sollte,
nicht jeder vermag
für sein Recht und Gerechtigkeit
selbst zu kämpfen.

Manche genügen sich selbst
und die anderen sind ihnen
schnurzegal.
Gleichgültigkeit,
Egoismus,
Gefühlskälte.

Manche sagen,
„Ich tue keinem etwas“
und merken gar nicht,
wie dieser Satz
ichzentriertes Programm ist,
und sie entlarvt:
Nein, sie lehnen sich
für andere nicht aus
dem Fenster.

Sich für andere einzusetzen,
heißt für andere
die eigene Komfortzone
aufs Spiel zu setzen.

Tue den Mund auf und
schaffe Recht dem Elenden
und Dürftigen!

Nichts für Selbstverliebte, Faule und Bequeme!

Sprüche 31:9

https://www.bible.com/de/bible/58/pro31

Nibelungentreue

Also ist der Weg eines ehebrecherischen Weibes: sie isst, und sicht ihren Mund und spricht: Ich habe kein Unrecht begangen ( Sprüche 30,20 )

Menschen,
die auf Kosten anderer leben,
sie aussaugen,
ausnutzen,
ausbeuten und,
wenn diese keine Kraft mehr haben,
sich den Mund abwischen
und einfach gehen,
sind Blutsauger,
rücksichtslose Ausbeuter,
die nur zu ihrem eigenen Vorteil leben.

Sich innerlich von ihnen zu trennen,
wenn sie sich längst
bei der nächsten Beute eingenistet haben,
ist trotzdem nicht immer leicht.
Das ist der Unterschied zwischen
treuen und treulosen Menschen.

Nibelungentreue führt in den Tod.

Sprüche 30:20

https://www.bible.com/de/bible/58/pro30

Menschenrecht

Wenn du, Jehova, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest ( Psalm 130,3-4 )

Im Dunstkreis der Herrschenden
herrscht nicht Recht,
sondern Macht.

Recht, gesetzt von Menschen,
ist willkürlich gesetzt.
Gerechtigkeit,
kommt von Gott allein.

Vor Gott hat jeder
das gleiche Menschenrecht,
Vor Gott hat jeder
das Recht auf ewiges Leben.

Sprüche 29:26

https://www.bible.com/de/bible/58/pro29

Feldarbeit

Wenn du, Jehova, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest ( Psalm 130,3-4 )

Feldarbeit mag schmerzende Rücken verursachen,
ist Mühe und Anstrengung,
sichert aber das Überleben.

Wer seine Zeit mit Nichtigem und Oberflächlichem verplempert,
verarmt oder verhungert gar irgendwann.

Sprüche 28:19

https://www.bible.com/de/bible/58/pro28

Feigenbaum

Wenn du, Jehova, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest ( Psalm 130,3-4 )

Es dauert,
bis der Feigenbaum Frucht bringt.
Es braucht drei Blütengenerationen und
komplizierte Ökologie.
Es funktioniert nur,
wenn alles zusammenspielt und
wenn nicht, bleibt der Feigenbaum
fruchtlos und manches Jahr
ist er ein Totalausfall.
Um die Frucht zu essen,
ist Geduld und Durchhaltevermögen
gefragt.

So der Mensch,
der um Weisheit und Erkenntnis
ringt.

Sprüche 27:18

https://www.bible.com/de/bible/58/pro27

Bequemlichkeit

Der Faule ist weiser in seinen Augen als sieben, die verständig antworten ( Sprüche 26:16 )

Es ist bequemer sich in die eigene Gedankenwelt zurückzuziehen,
auf die eigene Weisheit insistierend,
denn auf verständigen Rat zu hören.
Da müsste man sich ja womöglich bewegen.
Nichts für Faule.

Sprüche 26:16

https://www.bible.com/de/bible/58/pro26

Getrübte Quelle

Getrübter Quell und verderbter Brunnen: so ist der Gerechte, der vor dem Gesetzlosen wankt ( Sprüche 25,26 )

Oft ist es eine schleichende Vergiftung,
man merkt gar nicht,
wie der Brunnen langsam versauert,
wacht erst auf,
wenn es zu spät ist.
Der Brunnen ist dann
lange verdorben

Sprüche 25:26

https://www.bible.com/de/bible/58/pro25

Klatsch und Tratsch

Werde nicht ohne Ursache Zeuge wider deinen Nächsten; wolltest du denn täuschen mit deinen Lippen ( Sprüche 24,28 )

Klatsch und Tratsch,
üble Nachrede,
Sheetstorms,
anonyme Hetze,
man fragt sich,
warum das alles?

Welches Bedürfnis der
Klatschbasen und Tratschtanten,
der Verleumder,
der Schadenfreudigen
der Hetzer
bedient es?

Wolltest du denn täuschen?
Vor Gott kann man sich nicht verstecken.

Sprüche 24:28

https://www.bible.com/de/bible/58/pro24