Rettung

An jenem Tage wird dieses Lied im Lande Juda gesungen werden: Wir haben eine starke Stadt; Rettung setzt er zu Mauern und zum Bollwerk. JESAJA 26:1 ELB

Gott ist die Rettung. Nicht irgendwann, nicht einen fernen Tages, sondern jetzt. Er wirkt in uns und um uns, ob wir es merken oder nicht.

Streitsucht

Da sprach Abram zu Lot: Laß doch kein Gezänk sein zwischen mir und dir und zwischen meinen Hirten und deinen Hirten; denn wir sind Brüder! 1 MOSE 13:8 ELB

Zank und Streit gibt es häufig: in der Familie, zwischen Nachbarn, am Arbeitsplatz. Jeder hatte schon einmal Streit. Manchmal reicht es schon den Mund zu halten, um den Streit zu vermeiden. Wieso können wir uns so schlecht im Zaum halten? Ego trifft Ego und schon ist es vorbei mit dem Frieden.

Raffkes

Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein. MATTHAEUS 23:11 ELB

Dienen heißt sich zurücknehmen, das Wohl der Mitmenschen in den Vordergrund zu stellen, dem Gemeinwohl verpflichtet zu sein. Eine Utopie in Gesellschaften, in denen Gewinnmaximierung das ökonomische Prinzip ist und Geldsäcke in den Himmel wachsen anstatt Menschen.

Lebenskunst

Darum werden wir uns nicht fürchten, wenngleich gewandelt würde die Erde, und wenn die Berge wankten im Herzen des Meeres, wenn seine Wasser tobten und schäumten, die Berge erbebten durch sein Ungestüm. PSALM 46:2‭-‬3 ELB

Ohne Angst dem Leben entgegen zu treten ist eine Kunst, die nur mit Gott gelingen kann.

Wieviel

Eichenallee

Deshalb, Geliebte, da ihr dies erwartet, so befleißiget euch, ohne Flecken und tadellos von ihm erfunden zu werden in Frieden. 2 PETRUS 14‭

Wer kann am Ende schon sagen, er habe nichts auf dem Kerbholz? Es geht nicht um das Ob, sondern das Wieviel. Und hierbei ist jeder seines Glückes Schmied.

Trauer

Einer, der das Oberkleid ablegt am Tage der Kälte, Essig auf Natron: so, wer einem traurigen Herzen Lieder singt. SPRUECHE 25:20 ELB

Ob jemand über etwas Trauer empfindet oder nicht, ist höchst persönlich. Auch wie jemand mit Trauer umgeht, ist personenabhängig. Der eine sucht Menschen, der andere flüchtet sie, der eine flüchtet sich in Arbeit, der andere bekommt Depressionen. Was Menschen in Trauer sicher nicht brauchen, ist eine enthemmte (sozialmediale) Meute, die die Trauernden zerfetzen. Diese antisozialen Medien widern mich zunehmend an, oder vielmehr die Menschen, die keinen Maßstab und keinen Sinn mehr dafür zu haben scheinen, dass menschliches Miteinander auf Dauer ohne Menschlichkeit und Respekt voreinander nicht gelingen kann. Traurig. Traurig und besorgniserregend. Eine Gesellschaft ohne verbindliche (Verhaltens-)Regeln kann nicht existieren. Gesellschaften, die sich selbst auflösen. Historisch belegt. Jetzt scheinen unsere Gesellschaften an der Reihe zu sein.

Zufluchtsort

Und Jehova wird eine hohe Feste sein dem Unterdrückten, eine hohe Feste in Zeiten der Drangsal. PSALM 9:9 ELB

Gott als Zufluchtsort ist eine Option, die nicht mehr gängig ist, sonst würde man nicht so viel Gejammer hören.

Licht

Und wer in der Finsternis wandelt, weiß nicht, wohin er geht. Während ihr das Licht habt, glaubet an das Licht, auf daß ihr Söhne des Lichtes werdet. JOHANNES 12:35‭-‬36 ELB

Wer nicht glaubt, denkt in seiner Dunkelheit er gehe ins Nichts, wer das Licht in sich weiß, ist Teil des Lichts.