Lebenskunst

Darum werden wir uns nicht fürchten, wenngleich gewandelt würde die Erde, und wenn die Berge wankten im Herzen des Meeres, wenn seine Wasser tobten und schäumten, die Berge erbebten durch sein Ungestüm. PSALM 46:2‭-‬3 ELB

Ohne Angst dem Leben entgegen zu treten ist eine Kunst, die nur mit Gott gelingen kann.

Furcht?

In Gott werde ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich, ich werde mich nicht fürchten; was sollte das Fleisch mir tun?
Psalm 56,4

Oder:

Ist Gott für mich,
wer mag wider mich sein?

(Römer 8, 31, mein Konfirmationsspruch)

 

Fürchte dich nicht

Mein Knecht bist du, ich habe dich erwählt und nicht verworfen – fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Habe keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich stärke dich, ja, ich helfe dir, ja, ich halte dich mit der Rechten meiner Gerechtigkeit.
Jesaja 41,9-10

Es gibt genug Gründe,
verunsichert zu sein:
die politische Lage,
die Befürchtung von Altersarmut,
Arbeitslosigkeit, moderne Sklaverei,
der Raubbau an den endlichen Ressourcen
und der gepeinigten Natur,
endliche Möglichkeiten aus einem
unendlichen Reservoir menschlicher Abgründe.

Fürchte dich nicht,
hab keine Angst,
ich bin dein Gott,
ich stärke und helfe dir.

DIE Weihnachtsbotschaft!

Ich, wir, die Menschheit
braucht Gottes Beistand
dringlicher denn je.

Widerstände

Und Josua sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht, seid stark und mutig! Denn genauso wird der HERR mit allen euren Feinden verfahren, gegen die ihr kämpft.
Josua 10,25

Zu Veränderungen braucht es oft Mut,
innere und äußere Widerstände zu überwinden.
Wenn man sich ihnen stellt,
verschwinden sie mit Gott an der Seite
oft wie von alleine.

Bekräftigung

Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin voller Vertrauen und fürchte mich nicht. Den Jah, der HERR, ist meine Stärke und mein Loblied, und er ist mir zu Heil geworden.
Jesaja 12,1-2

Für schwache Stunden zur (Be-)Kräftigung:
Gott ist mein Heil, meine Zuflucht und meine Kraft!
Vor wem sollte ich mich fürchten?

Gottvertrauen

Menschenfurcht stellt eine Falle; wer aber auf den Herrn vertraut, ist in Sicherheit.
Sprüche 29,25

Furcht, Angst, Panik,
begründet oder unbegründet,
macht unsicher,
bringt einen aus dem Tritt,
lässt straucheln.

Das Gegenmittel: Gottvertrauen!
Gott als Schild,
als Zufluchtsstätte
gegen jede Furcht.

Trost

Du nahtest an dem Tag, als ich dich anrief; du sprachst: Fürchte dich nicht!
Klagelieder 3,57

Wie tief man auch fällt,
wie lang man sich auch quälen muss,
wie groß auch die Angst vor dem Morgen ist,
wer nach Gott ruft,
den hört er
und wer ihn hört,
der findet Trost.

Mutmacher

Fürchte dich nicht; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der HERR.
Jeremia 1,8

In der Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin mit dir, um dich zu erretten, spricht Jahwe.

Vor manchen Menschen kann man sich fürchten.
Sie schrecken vor nichts zurück,
kennen keine Grenzen,
keine physischen und keine moralischen.

Gott macht uns Mut:
Geh dort hin,
wohin ich dich sende.
Schau nicht auf dein Alter,
schau nicht auf deine Talente,
fürchte dich nicht vor Menschen,
denn ich bin bei dir und
werde dich bewahren.

Fürchte dich nicht

Der HERR sprach: Fürchte dich nicht, Abram! Ich bin dein Schild und dein sehr großer Lohn.
1.Mose 15,1

Gott spricht:
Ich bin dein Schirm
ich bin dein Schild,
fürchte dich nicht.

Die Dinge sind,
wie sie sind und
unbeirrt setze ich
einen Schritt vor den anderen,
weil du, o Gott, sagst:
Fürchte dich nicht!

Deshalb frage nicht,
wieso die Dinge sind,
so wie sie sind,
vertraue,
dass sie dich
ins Ziel bringen.

Und Gott spricht:
Fürchte dich nicht!

Eines fernen Tages

Ich will einen ewigen Bund mit meinem Volk schließen, dass ich nicht ablassen will, ihnen Gutes zu tun.
Jeremia 32,40

Der Vers ist abgeschnitten. Ganz heißt er nach Elberfelder Übersetzung:

Und ich werde einen ewigen Bund mit ihnen machen, daß ich nicht von ihnen lassen werde, ihnen wohlzutun; und ich werde meine Furcht in ihr Herz legen, damit sie nicht von mir abweichen.

Eines fernen Tages
werden die Menschen erkennen,
vor wem es sich lohnt,
Ehrfurcht zu haben,
nicht von ihm zu lassen.

Das wird der Tag sein,
an dem die Menschen erkennen werden,
dass Gott eine Wohltat ist.

Fürchte dich nicht

Fürchte dich nicht und verzage nicht!
Josua 8,1

Fürchte dich nicht und
erschrick nicht,
mache dich auf den Weg
in mein Land.

Ich gehe als Leuchte voran,
verzage nicht ,
folge mir nach,
vertraue mir!

Vergisst-mein-nicht

Psalmen und Psalter

 Jehova ist für mich, ich werde mich nicht fürchten; was sollte der Mensch mir tun? ( Psalm 118,6 )

Menschen können tun, nicht tun oder antun,
beides liegt oft eng beieinander.

Gott vergisst mein nicht und
hebt mich, ob aufrecht, im Fallen oder Liegen,
empor in seine Höhen.

Was kann Mensch mir tun?

Psalm 118:6

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.118

Psalm 118 ist ein wichtiger Psalm, mit dem ich mich schon viel beschäftigt habe.
Und mit meinem Konfirmationsspruch.

Leere Reden

Dies Volk naht mir mit seinem Munde und ehrt mich mit seinen Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir.
Jesaja 29,13

In der Elberfelder heißt der ganze Vers (Jes 29:13-14)

Und der Herr hat gesprochen: Weil dieses Volk mit seinem Munde sich naht und mit seinen Lippen mich ehrt, und sein Herz fern von mir hält, und ihre Furcht vor mir angelerntes Menschengebot ist: Darum, siehe, will ich fortan wunderbar mit diesem Volke handeln, wunderbar und wundersam; und die Weisheit seiner Weisen wird zunichte werden, und der Verstand seiner Verständigen sich verbergen.

Leeres Reden bleibt leer,
wenn das Herz leer ist,
Ehrfurcht vor Gott
nur angelernte (Ehr-)Furcht.
Dann geht die Erkenntnis jeden
weisen Wortes auch in die Leere.

Fürchte dich nicht

Der HERR aber, der selber vor euch hergeht, der wird mit dir sein und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen. Fürchte dich nicht und erschrick nicht!
5.Mose 31,8

Gerade, wenn man in Not ist,
die Angst kalt in einem aufsteigt,
man nahe ist, aufzugeben:

Fürchte dich nicht und
erschrick nicht!
Gott geht vor dir her.
Wer mag dir etwas antun?

Zuversicht

 Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken, noch vor der Verwüstung der Gesetzlosen, wenn sie kommt; denn Jehova wird deine Zuversicht sein, und wird deinen Fuss vor dem Fange bewahren ( Sprüche 3:25 )

Tiefes Erschrecken
trifft uns meistens unvorbereitet,
verwüstet unser Inneres,
lässt es in den Grundmauern erzittern:

Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken,
noch vor der Verwüstung durch Skrupellose,
wenn sie kommt,

denn Gott ist zur Stelle,
verhindert, dass du dich
im Fangnetz des Jägers verfängst.

Er ist Zuversicht,
vermittelt Zuversicht,
und wird zur Zuversicht.

Lass durch Erschrecken diese Grundmauer
nicht durch den Skrupellosen verwüsten!

Sprüche 3:25

https://www.bible.com/de/bible/58/pro3

Buchstabendreher

Psalmen und Psalter

 Lehre mich, Jehova, deinen Weg: ich werde wandeln in deiner Wahrheit; einige mein Herz zur Furcht deines Namens ( Psalm 86,11 )

Zwischen Furcht und Frucht
liegt nur ein Buchstabendreher.

Gott, lehre das „r“ und das „u“
in der richtigen Reihenfolge
im Herzen zu buchstabieren,
so, dass es vor dir richtig
geschrieben ist.
Amen.

Psalm 86:11

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.86

Fürchte dich nicht

Ich bin der HERR, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir!
Jesaja 41,13

Fürchte dich nicht,
ich helfe dir!

Und wenn die Furcht
wie eine kalte Hand nach mir fasst,

fasst deine Hand meine Rechte
und ich finde den Weg.