Wenn

Und nun siehe, da ist der König, den ihr erwählt und den ihr erbeten habt; denn siehe, der HERR hat einen König über euch gesetzt. Wenn ihr den HERRN fürchtet und ihm dient, auf seine Stimme hört und dem Mund des HERRN nicht widerspenstig seid und wenn ihr und der König, der über euch regiert, dem HERRN, eurem Gott, nachfolgt, so wird der HERR mit euch sein!
1.Samuel 12,13-14

Der Mensch trifft jeden Tag seine Wahl,
wen er zum König über sich macht.
Wenn man auf den Zustand dieser Welt blickt,
gehen wir nicht sonderlich gut mit dieser Verantwortung um.
Dabei wäre die Wahl so leicht:
Wenn ihr dem HERRN, eurem Gott nachfolgt,
so wird der HERR mit euch sein!
Ja, wenn….

Lautlose Stimme

So spricht der HERR: Täuscht euch nicht selbst.
Jeremia 36,9

In Zeiten, in denen man nicht mehr weiß,
was man an Veröffentlichtem glauben kann und was nicht,
ist es lebensrettend, sich nicht täuschen zu lassen,
sondern der einzigen Stimme,
die Wahrheit ist, Gehör zu schenken.
Lautlos versucht sie sich in uns Gehör zu verschaffen.

Übeltäter

Weicht von mir, alle ihr Übeltäter; denn der HERR hat die Stimme meines Weinens gehört.
Psalm 6,9

Es gibt Menschen, die einem Übel wollen,
aber auch wir selbst rennen oft
in unser eigenes Übel.

Die Übeltäter kommen von außen und innen.

Der Kampf gegen sie ist nicht einfach.
Die Chancen, sie zu besiegen, sind größer,
wenn man Gott an seiner Seite hat.

Hörendes Herz

So gib denn deinem Knecht ein hörendes Herz, dein Volk in die richtige Richtung zu weisen.
1.Könige 3,9

Gottes Stimme ist nicht dröhnend,
sie kommt wie ein Windhauch
und nur mit Achtsamkeit
erhascht man sie
und den Dienst,
den sie einem weist.

Gott gebe mir allezeit ein hörendes Herz!

Gehör schärfen

Sieh zu und höre auf alle diese Worte, die ich dir gebiete, auf dass dir’s wohlgehe und deinen Kindern nach dir ewiglich, weil du tust, was recht und wohlgefällig ist vor dem HERRN, deinem Gott.
5.Mose 12,28

Soll es uns auf Dauer gut gehen,
ist die beste Strategie,
das Gehör zu schärfen,
allein auf Gottes Stimme in uns zu hören
und dort hinzugehen, wo er uns hinleitet.

Stimmengewirr

Josua fiel auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach: Was sagt mein Herr seinem Knecht?
Josua 5,14

Gott kann einen jederzeit ansprechen.
Wir müssen nur seine Stimme
im Stimmengewirr in uns erkennen.