Feigen

Feigen

Und Jehova sprach zu mir: Was siehst du, Jeremia? Und ich sprach: Feigen; die guten Feigen sind sehr gut, und die schlechten sehr schlecht, so daß sie vor Schlechtigkeit nicht gegessen werden können. JEREMIA 24,3

Feigen können gut und schlecht sein, unreif oder reif, verletzt oder ohne Schrammen. Eine äußerlich schlechte Feige kann sich als süß und wohlschmeckend entpuppen, eine andere äußerlich schöne als fade oder gar nicht genießbar. Aus der Hülle kann man nicht auf das Innere schließen. Der Mensch schaut oft nur auf Äußerlichkeiten und bekommt schlechte Kost, Gott schaut nur ins Innere. Lernpotenzial für den Menschen.

Seelenruhe

Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen; denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht. MATTHAEUS 11,29‭-‬30

An Sanftmut und Demut fehlt es uns mitunter, auch wenn es nur unter der Oberfläche dampft. Die Aussicht auf Seelenruhe nimmt den Dampf aus dem Kessel. Wir müssen uns dessen nur bewusst sein, wenn wir spüren dass der Druck steigt. Dann können wir abwägen, was wir vorziehen. Dieses Joch sollten wir auf uns nehmen.

Sturm

Er verwandelt den Sturm in Stille, und es legen sich die Wellen. PSALM 107,29

Das Wetter ist wechselhaft, herbstlich, Sturmböen vor Regenschauern. Ich habe meine Brille verloren. So genau will ich gar nicht mehr hinsehen und es bezieht sich nicht nur auf das Wetter.

Und im Sturm ist plötzlich Stille und es legen sich die Wellen. ER gebietet jedem Wetter.

Ohren zuklappen

Wenn ihr willig seid und höret, so sollt ihr das Gute des Landes essen. JESAJA 1,19

In einer Zeit, in der auf vielen Kanälen kommuniziert wird, Wahrheit von Lüge schwer zu unterscheiden ist, Schreihälse die leisen Töne überlagern, für ein Bonmot der Anstand auf der Strecke bleibt, muss man die Ohren zuklappen, um Gottes Wort noch zu hören.

Lebensentscheidungen

Wenn ein Baum nach Süden oder nach Norden fällt: an dem Orte, wo der Baum fällt, da bleibt er liegen. PREDIGER 11,3

Es gibt Richtungsentscheidungen im Leben, die sind nicht rückgängig zu machen. Manche treffen wir bewusst, in andere stolpern wir hinein. Ob sie uns zu Fall bringen, wissen wir erst ganz am Ende. Gottvertrauen hilft, sie zu meistern.

Verführung

Und es geschah, als Gott mich wandern ließ aus meines Vaters Hause, da sprach ich zu ihr: Dies sei deine Güte, die du mir erweisen mögest; an jedem Orte, wohin wir kommen werden, sage von mir: Er ist mein Bruder. 1 MOSE 20,13

Andere dazu anzustiften, die Unwahrheit zu sagen oder die Wahrheit zu verschweigen, ist nicht nur unredlich, es ist Verführung zur Lüge, die das Verhältnis zu den Brüdern und Schwestern vergiftet.

Vergötterung

Jener war die brennende und scheinende Lampe; ihr aber wolltet für eine Zeit in seinem Lichte fröhlich sein.
JOHANNES 5,29‭

Charismatische Menschen ziehen andere Menschen an wie ein Magnet, werden von ihren Jüngern zu falschen Göttern erhoben. Oft entpuppen sie sich mit der Zeit als Teufel. Jegliche Art von Vergötterung ist eine Verirrung.