Konsequenzen

Siehe ich habe dir heute das Leben und das Glück, und den Tod und das Unglück vorgelegt, da ich dir heute gebiete, Jehova, deinen Gott, zu lieben, auf seinen Wegen zu wandeln und seine Gebote und seine Satzungen und seine Rechte zu beobachten, damit du lebest und dich mehrest, und Jehova, dein Gott, dich segne in dem Lande, wohin du kommst, um es in Besitz zu nehmen.
5.Mose 30,15-16

Man hat immer die Wahl und
immer die Konsequenzen
aus den Entscheidungen,
die man trifft,
zu tragen.

Kriegstreiberei

Die Torheit wird in große Würden eingesetzt.
Prediger 10,6

Egal wie dumm Entscheidungen sind,
folgen andere Entscheidungsträger nach,
sobald es um Kohle, Macht und Einfluss geht.
Menschen sind unbelehrbar dumm und
lernen nichts aus der Historie,
sie führen sie nur mit leeren Worten im Munde.
Kriegstreiberei ohne Nöte und sehenden Auges.

Flucht ausgeschlossen

Die Augen des HERRN sind an allen Orten, sie schauen auf Böse und Gute.
Sprüche 15,3

Man kann vor anderen weglaufen,
vor sich selbst,
vor der Wahrheit,
vor dem Job,
vor den eigenen Entscheidungen
und Fehlentscheidungen,
vor der Verantwortung,
vor der Selbsterkenntnis,
aber nicht vor Gott:
er schaut in jeden Winkel,
sieht alles Licht und
alle Dunkelheit,
wohin und wovor
wir auch versuchen zu flüchten.

Bestimmer

Du hast, o Gott, den Menschen zum Herrscher gemacht über die Werke deiner Hände; alles hast du unter seine Füße gestellt ( Psalm 8,6)

Gott hat uns zum Bestimmer gemacht.
Wir können frei entscheiden,
über unseren Weg,
über unser Schicksal.
Unser Weg unter unseren Füßen.
Unsere Verantwortlichkeit.
Keine Entschuldigung oder
Entschuldigen hinterher.

Psalm 8:6

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.8