Zuhause

Denn hätten mein Vater und meine Mutter mich verlassen, so nähme doch Jehova mich auf.
Psalm 27,10

Menschen verlassen einen,
lassen einen fallen,
hinterlassen verbranntes Feld.

Gott fängt einen auf,
ist Vater, Mutter,
Zuhause.

Kern des Seins

Der HERR hat mich berufen vom Mutterleib an, hat von meiner Mutter Schoß an meinen Namen genannt.
Jesaja 49,1

Gott ist Vater und Mutter auf Ewigkeit,
Kern unseres Seins,
unabhängig von jeglicher Körperlichkeit.
Er kennt und erkennt uns
in jedem Seinszustand.

Entwöhntes Kind

Habe ich meine Seele nicht beschwichtigt und gestillt? Gleich einem entwöhnten Kinde bei seiner Mutter, gleich dem entwöhnten Kinde ist meine Seele in mir ( Psalm 131,2 )

Habe ich meine Seele nicht beschwichtigt und gestillt?
Sie fordert nicht mehr,
sie vereinnahmt nicht mehr,
sie bestimmt nicht mehr.
Sie harrt demütig auf dich.

Psalm 131:2

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.131

Ehre

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
2.Mose 20,12

In der Elberfelder Übersetzung heißt es:

Ehre deinen Vater und deine Mutter, auf dass deine Tage verlängert werden in dem Lande, das Jahwe, dein Gott, dir gibt.

Ehre den, dem Ehre gebührt,
unabhängig vom leiblichen Verwandtschaftsverhältnis.