Einfriedung

Weide dein Volk mit deinem Stabe, die Herde deines Erbteils, die abgesondert wohnt im Walde, inmitten des Karmel; lass sie weiden in Basan und Gilead, wie in den Tagen der Vorzeit.
Micha 7,14

Der eine hat eine große Herde,
der andere eine kleine,
für die er die Verantwortung trägt.
Die Größe spielt keine Rolle,
sondern die Entschlossenheit,
Gott als Maßstab und Stütze
zur Einfriedung seines Gelände zu wählen.

Platzhalter

Und Jakob fragte und sprach: Tue mir doch deinen Namen kund! Da sprach er: Warum doch fragst du nach meinem Namen?
1.Mose 32,29

So wie niemand Gott gesehen hat,
so kennt auch niemand seinen Namen.
Das Wort „Gott“ ist nur ein Platzhalter
für seine unbegreifbare Größe.

Innere Größe

Und der König sprach: Verfahret mir gelinde mit dem Jüngling, mit Absalom!
2.Samuel 18,5

Es zeugt von wahrer innerer Größe,
wenn man selbst Menschen verzeihen kann,
die nachhaltig das eigene Böse wollen.

Leben und leben lassen

Und in deinem Weinberg sollst du nicht nachlesen, und die abgefallenen Beeren deines Weinbergs sollst du nicht auflesen; für den Elenden und für den Fremden sollst du sie lassen. Ich bin der HERR, euer Gott.
3.Mose 19,10

Leben können und leben lassen.
Eine Gemeinschaft zeigt ihre Größe darin,
wie sie mit ihren Ärmsten umgeht.

Erfolgserlebnisse

Lass sich freuen alle, die auf dich trauen.
Psalm 5,12

In der Elberfelder Übersetzung heißt der Psalmvers:

So werden sich freuen alle, die auf dich trauen: ewig werden sie jubeln, und du wirst sie beschirmen; und in dir werden frohlocken, die deinen Namen lieben.

Wenn man auf Gott hört,
sein Vertrauen darauf setzt,
dass er einen verstehen lässt,
was wir zu verstehen haben,
stellen sich die Erfolgserlebnisse
von selbst ein,
und seien sie vor den Augen
der anderen auch noch so klein,
ist es Großes, was Gott uns darin tut,
um uns zur inneren Größe zu führen.

Der Mühe Lohn

Er wird herrlich werden, so weit die Welt ist.
Micha 5,3

Der ganze Vers heißt anders nach Elberfelder Übersetzung:

Und er wird dastehen und seine Herde weiden in der Kraft Jahwes, in der Hoheit des Namens Jahwes, seines Gottes. Und sie werden wohnen; denn nun wird er groß sein bis an die Enden der Erde.

Dastehen,
in der Kraft Gottes,
in der Obhut seiner Hoheit und Größe,
in seinem Namen,
sich seiner Zuwendung würdig erweisen,
sich ihm zuwenden,
ist jeden Tag eine Herausforderung.

Wir werden herrlich werden.

Dafür lohnt sich jede Mühe.