Zorn

Wenn der Zorn des Herrschers wider dich aufsteigt, so verlass deine Stelle nicht; denn Gelassenheit verhindert große Sünden.
Prediger 10,4

Wenn der Zorn in uns wütet, handeln wir,
zu unserem eigenen Schaden, oft im Affekt.
Der Zorn ist einer unserer größten Feinde.

Unvollendet

Da kam dieser Sesbazar und legte den Grund des Hauses Gottes, das in Jerusalem ist; und von da an bis jetzt wird daran gebaut, es ist aber noch nicht vollendet.
Esra 5,16

Wie lange wir auch am inneren Haus Gottes bauen,
es wird zu unseren Lebzeiten unvollendet bleiben.

Betrachtungswinkel

Die Elenden und die Armen, welche nach Wasser suchen, und keines ist da, deren Zunge vor Durst vertrocknet: Ich, Jehova, werde sie erhören, ich, der Gott Israels, werde sie nicht verlassen.
Jesaja 41,17

Ganz unten kann ganz oben sein.
Es kommt auf den
Betrachtungswinkel an.

Ausgangs- und Endpunkt

Deine Wohnung ist der Gott der Urzeit, und unter dir sind ewige Arme; und er vertreibt vor dir den Feind und spricht: Vertilge!
5.Mose 33,27

Gott ist unser Ausgangspunkt,
unser Schutz und unsere Raststätte
während unserer Lebenswanderung,
schließlich unser Endpunkt.

Elterngeneration

Unsere Väter haben gesündigt, sie sind nicht mehr; wir, wir tragen ihre Missetaten.
Klagelieder 5,7

Manche Missetaten,
einmal in der Welt,
können nicht mehr
aus der Welt geschafft werden.
Die Verantwortung der jeweiligen Elterngeneration
für das Überleben der Kinder oder
ihren Untergang.

Neunmalkluge

Und jene drei Männer hörten auf, dem Hiob zu antworten, weil er in seinen Augen gerecht war.
Hiob 32,1

Neunmalkluge,
die die reine Lehre
mit Löffeln gefressen
zu haben scheinen,
sind manchmal
auf dem falschen Dampfer.

Sturheit

Durch Übermut gibt es nur Zank; bei denen aber, die sich raten lassen, Weisheit.
Sprüche 13,10

Unausgeglichenheit gebiert
Unausgewogenes,
Sturheit erntet Kopfschütteln.
Beides gereicht einem
zum Nachteil.

Selbsterfahrung

Höret doch, ihr Völker alle, und sehet meinen Schmerz! Meine Jungfrauen und meine Jünglinge sind in die Gefangenschaft gezogen.
Klagelieder 1,18

Warnungen werden nicht gehört,
Ratschläge überhört,
Erfahrungswissen zurückgewiesen.
Das Wort vermag wenig,
da der Mensch dazu tendiert
nur zu glauben,
was er selbst am eigenen Leib
erfahren hat.

Ecken und Kanten

Und sie gingen ein jedes stracks vor sich hin; wohin der Geist gehen wollte, gingen sie; sie wandten sich nicht, wenn sie gingen.
Hesekiel 1,12

Das menschliche Leben
läuft in Kurven und
mit Ecken und Kanten.
Der Weg zu Gott führt
geradeaus.

Steinschlag

Siehe, ich habe gesündigt, und ich habe verkehrt gehandelt; aber diese Schafe, was haben sie getan?
2.Samuel 24,17

Man kann seine Missetaten
nicht auf Kosten anderer bereinigen.
Den Stein,
den man auf andere wälzt,
öffnet keine Tür,
sondern schlägt zurück.

Ewiger Friede

Und der Wolf wird bei dem Lamme weilen, und der Pardel bei dem Böcklein lagern; und das Kalb und der junge Löwe und das Mastvieh werden zusammen sein, und ein kleiner Knabe wird sie treiben.
Jesaja 11,6

Mensch und Tier sind
Fleischfresser,
Raubtiere,
die über einander herfallen
und einander vernichten.
Der ewige Friede
ist nicht von dieser Welt.