Zorn

Wenn der Zorn des Herrschers wider dich aufsteigt, so verlass deine Stelle nicht; denn Gelassenheit verhindert große Sünden.
Prediger 10,4

Wenn der Zorn in uns wütet, handeln wir,
zu unserem eigenen Schaden, oft im Affekt.
Der Zorn ist einer unserer größten Feinde.

Unfehlbarkeit

Hat nicht Salomo, der König von Israel, ihretwegen gesündigt? Und seinesgleichen ist unter den vielen Nationen kein König gewesen.
Nehemia 13,26

Mensch bleibt Mensch,
mag er noch so erhöht sein,
unfehlbar ist er nie.

Unvollendet

Da kam dieser Sesbazar und legte den Grund des Hauses Gottes, das in Jerusalem ist; und von da an bis jetzt wird daran gebaut, es ist aber noch nicht vollendet.
Esra 5,16

Wie lange wir auch am inneren Haus Gottes bauen,
es wird zu unseren Lebzeiten unvollendet bleiben.

Betrachtungswinkel

Die Elenden und die Armen, welche nach Wasser suchen, und keines ist da, deren Zunge vor Durst vertrocknet: Ich, Jehova, werde sie erhören, ich, der Gott Israels, werde sie nicht verlassen.
Jesaja 41,17

Ganz unten kann ganz oben sein.
Es kommt auf den
Betrachtungswinkel an.

Ausgangs- und Endpunkt

Deine Wohnung ist der Gott der Urzeit, und unter dir sind ewige Arme; und er vertreibt vor dir den Feind und spricht: Vertilge!
5.Mose 33,27

Gott ist unser Ausgangspunkt,
unser Schutz und unsere Raststätte
während unserer Lebenswanderung,
schließlich unser Endpunkt.