Unvollendet

Da kam dieser Sesbazar und legte den Grund des Hauses Gottes, das in Jerusalem ist; und von da an bis jetzt wird daran gebaut, es ist aber noch nicht vollendet.
Esra 5,16

Wie lange wir auch am inneren Haus Gottes bauen,
es wird zu unseren Lebzeiten unvollendet bleiben.

Bruchbuden

Alles, was nach dem Befehl Gottes des Himmels ist, soll für das Haus des Gottes des Himmels sorgfältig getan werden.
Esra 7,23

Gottes Haus ist ein ewiges Haus,
fern der zeitbegrenzten Bruchbuden
unseres Lebens.
Es ist fruchtbarer am ewigen Haus zu bauen,
als in Abbruchhäuser zu investieren.

Haltegriff

Aber in ihrer Bedrängnis kehrten sie um zu Jehova, dem Gott Israels; und sie suchten ihn, und er ließ sich von ihnen finden. Und in jenen Zeiten war kein Friede für den Ausgehenden und für den Eingehenden; sondern viele Unruhen kamen über alle Bewohner der Länder.
2.Chronik 15,4-5

Gott ist der Haltegriff,
an dem wir uns festhalten können,
wenn das Haus,
das uns bisher Schutz gewährt hat,
in sich zusammenfällt und
uns der Boden, auf dem wir uns bewegt haben,
unter den Füßen weggezogen wird.

Gottes Haus entzieht sich menschlichen Ränken
und sein Boden ist immer fruchtbar.

Individuum

Denn das ganze Haus meines Vaters war nichts anderes als Männer des Todes vor meinem Herrn, dem König; und doch hast du deinen Knecht unter die gesetzt, welche an deinem Tische essen.
2.Samuel 19,28

Gott kümmert sich nicht um Erblasten.
Gott kümmert sich um jedes Individuum,
ungeschönt, wie es IST.

Häuser

Und er sprach zu mir: Salomo, dein Sohn, er soll mein Haus und meine Höfe bauen; denn ich habe ihn mir zum Sohne erwählt, und ich will ihm Vater sein.
1.Chronik 28,6

Ein Haus,
ein inneres oder äußeres,
wird nur zu einem Haus Gottes
mit Gottes Segen.

Wachstumszeit

Denn siehe, ich werde zu euch kommen, und ich will mich zu euch wenden, und ihr werdet bebaut und besät werden.
Hesekiel 36,9

Gott baut an seinem Haus in uns und
lässt uns zum fruchtbaren Boden werden.
Alles braucht SEINE Zeit und muss wachsen.

Wohngemeinschaft

Denn du, mein Gott, hast das Ohr deines Knechtes geöffnet und gesagt, dass du ihm ein Haus bauen willst.
1.Chronik 17,25

Gott baut uns ein Haus,
wenn wir ihm ein Haus bauen.

Gott zieht bei uns ein,
wenn wir ihm den Raum geben.

Gott dient uns,
wenn wir ihm dienen.

Gott ist der beste Hausgenosse
für eine Lebens-Wohngemeinschaft.

Gotteshaus

Da erschien der HERR dem Salomo in der Nacht und sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet gehört und mir diese Stätte zum Opferhaus erwählt.
2.Chronik 7,12

Gott hat den Menschen als seine Wohnstätte erwählt.
Er wartet auf unsere Einladung,
uns zum Gotteshaus zu machen.

Bauwerk

Und nun richtet doch euer Herz auf die Zeit von diesem Tag an und darüber hinaus! Bevor Stein auf Stein gelegt wurde am Tempel des HERRN, wie erging es euch da?
Haggai 2,15

An Gottes Haus muss man bauen,
am inneren und am äußeren.
Glücklich, wer erkennt,
wie das Bauwerk gedeiht
und man mit ihm wächst.

Hausbau

So sieh nun zu, denn der HERR hat dich erwählt, dass du ein Haus baust als Heiligtum. Sei getrost und mache es!
1.Chronik 28, 10

Gott erwählt jeden einzeln,
um an seinem Haus zu bauen.
Tun müssen wir es selbst.

Segen

Der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.
4.Mose 6,26

Und Jahwe sprach zu Mose, so sollt ihr segnen:

Jahwe segne und behüte dich!
Jahwe lasse sein Angesicht leuchten und sei dir gnädig!
Jahwe erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!

Und wenn ihr niemand mehr habt,
der euch segnet,
so segne ich euch!

So bitte ich:
Gott segne mich und mein Haus!
Gott segne dich und dein Haus!

Jubel

Man singt mit Freuden vom Sieg in den Hütten der Gerechten: Die Rechte des HERRN ist erhöht; die Rechte des HERRN behält den Sieg!
Psalm 118,15.16

In der Elberfelder heißt der Vers:

Die Stimme des Jubels und der Rettung ist in den Zelten der Gerechten; die Rechte Jahwes tut mächtige Taten.

Es juble,
wer jubeln kann,
in dessen Haus Gott wohnt.

Speise bringen

Bringt die Zehnten in voller Höhe und prüft mich hiermit, spricht der HERR Zebaoth, ob ich euch dann nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabschütten die Fülle.
Maleachi 3,10

Die wichtige Begründung fehlt oben. Der komplette Spruch heißt in der Elberfelder:

Bringet den ganzen Zehnten in das Vorratshaus, auf dass Speise in meinem Hause sei; und prüfet mich doch dadurch, spricht Jahwe der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels auftun und euch Segen ausgießen werde bis zum Übermaß.

Bringt Speise in mein Haus,
sagt Gott,
in einem Haus ohne Nahrung
kann man nicht leben.
Arbeitet in meine Scheuer.
Bringt mir das,
was mir gehört,
auf dass sich der Himmel
über auch auftun werde
und Segen im Übermaß
auf euch regne

Hausbau

Mit viel Phantasie bauen wir an unserem Haus,
und auch an Gottes Haus,
immer wieder fügen wir ein Wunsch-Erkerchen,
ein weiteres Götzenbildchen hinzu
und erkennen nicht,
dass wir an Traumschlössern bauen.

Denn:

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut,
durch Verstand wird es befestigt und
durch Erkenntnis füllt man seine Schatzkammer.
Sprüche 24,3-4

https://www.bible.com/de/bible/58/pro24