Ewiger Friede

Und der Wolf wird bei dem Lamme weilen, und der Pardel bei dem Böcklein lagern; und das Kalb und der junge Löwe und das Mastvieh werden zusammen sein, und ein kleiner Knabe wird sie treiben.
Jesaja 11,6

Mensch und Tier sind
Fleischfresser,
Raubtiere,
die über einander herfallen
und einander vernichten.
Der ewige Friede
ist nicht von dieser Welt.

Schutzschirm

Aber ich werde dich an jenem Tage erretten, spricht Jehova, und du wirst nicht in die Hand der Männer gegeben werden, vor welchen du dich fürchtest.
Jeremia 39,17

Schaut man,
welche Übel und Greuel täglich passieren,
wie wenig achtsam die Menschheit ist,
wie bedroht der Friede ist,
könnte man sich vor der Zukunft fürchten.
Man könnte,
wäre da nicht das Vertrauen auf Gott.
Es ist ein Schutzschirm gegen böse Geister.

Frieden

Lebe lange! Und Friede dir, und Friede deinem Hause, und Friede allem, was dein ist!
1.Samuel 25,6

Friede –
die unendliche Sehnsucht des Menschen
nach innerem und äußeren Frieden.
Wir können immer nur (Zu-)Friedenheitsgrade erreichen.
Vollkommenen inneren und äußeren Frieden erreichen wir nur,
wenn wir bei Gott sind.
Irdener Frieden ist eine Illusion.

Treiben

Und es geschah, als sie einzog, da trieb sie ihn an, ein Feld von ihrem Vater zu fordern.
Richter 1,14

Oft lassen wir uns treiben,
um des lieben Friedens willen,
aber gegen unsere Überzeugung.
Am Ende ist der Friede trotzdem dahin,
der innere und der äußere.

Umkehr

Und als er sich näherte und die Stadt sah, weinte er über sie und sprach: Wenn auch du an diesem Tag erkannt hättest, was zum Frieden dient!
Lukas 19,41-42

Nur wer achtsam ist,
erkennt den richtigen Zeitpunkt umzukehren
und Frieden zu schließen.