Grenzen

Du sagst: Siehe, du hast Edom geschlagen! und dein Herz erhebt sich, dir Ruhm zu erwerben. Bleibe nun in deinem Hause; warum willst du dich mit dem Unglück einlassen, dass du fallest, du und Juda mit dir?
2.Chronik 25,19

Die eigenen Grenzen und
die Grenzen der anderen
zu überschreiten
führt früher oder später
ins Verderben.

Grenzen

Wenn du in das Getreidefeld deines Nächsten kommst, so magst du Ähren mit deiner Hand abpflücken; aber die Sichel sollst du nicht über das Getreide deines Nächsten schwingen.
5.Mose 23,25

Mit jeder Grenze, die man überschreitet,
verletzt man die Grenze des anderen.
Grenzüberschreitungen können zur Folge haben,
dass die eigenen Grenzen überschritten werden.

Grenzüberschreitungen

Du sollst nicht die Grenze deines Nächsten verrücken, welche die Vorfahren in deinem Erbteil gesetzt haben, das du erben wirst in dem Lande, welches Jehova, dein Gott, dir gibt, es zu besitzen.
5.Mose 19,14

Grenzüberschreitungen sind in.
Wer die Grenze eines anderen überschreitet,
begeht eine Grenzverletzung, verletzt.
Reflektiert derjenige, der die Grenzen verletzt,
dass er beim anderen Wunden hinterlässt?
Es ist ein kurzfristiger Triumph.
Vor Gott kommt jede Wunde,
die wir dem anderen oder uns selbst zufügen,
aufs Tapet.

Grenzen überwinden

Denn dein Knecht weiß wohl, dass ich gesündigt habe. Und siehe, ich bin heute gekommen, der erste vom ganzen Hause Joseph, um hinabzugehen, meinem Herrn, dem König, entgegen.
2. Samuel 19,20

Einsicht in die eigene Begrenztheit
ist der erste Schritt,
die eigenen Grenzen zu überwinden.

Grenzen

Und der HERR sprach zu mir: Was siehst du, Amos? Und ich sagte: Ein Senkblei. Und der Herr sprach: Siehe, ich lege ein Senkblei an mitten in meinem Volk Israel. Ich gehe künftig nicht mehr schonend an ihm vorüber.
Amos 7, 8

Gott hat uns Grenzen gesetzt.
Er ist langmütig.
Wer übertritt
und übertritt
und übertritt
und jede Warnung missachtet,
hat irgendwann den Bogen überspannt.
Wann das ist,
weiß nur Gott allein.