Erkenntnis

Und der Mensch sprach: Das Weib, das du mir beigegeben hast, sie gab mir von dem Baume, und ich aß.
1.Mose 3,12

Adam und Eva haben nicht auf Gott gehört. Danach gefragt, schiebt Adam die Schuld Eva zu und Eva der Schlange. Gott lässt sich nicht hinters Licht führen.

Wir können uns nicht hinter dem anderen verstecken, uns mit dem anderen oder den Umständen entschuldigen. Jeder steht genau für das, was er tut oder denkt. Gott lässt sich nicht hinters Licht führen.

Gottes Schoß

Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und wird seinen Namen Immanuel heißen.
Jesaja 7,14

Jungfräulich unschuldig verlassen wir Gottes Schoß,
mit mancher Schuld beladen sterben wir.
Als Kinder Gottes haben wir dennoch die Chance,
von aller Schuld entladen in seinen Schoß zurückzukehren.

Versteck

Herbstlaub

Da riefen sie zu Jehova und sprachen: Ach, Jehova! Lass uns doch nicht umkommen um der Seele dieses Mannes willen, und lege nicht unschuldiges Blut auf uns; denn du, Jehova, hast getan, wie es dir gefallen hat.
Jona 1,14

Schuld versteckt sich oft zwischen Unschuld.
Gott entdeckt jedes Versteck.

Irrglaube

Wenn du weise bist, so bist du weise für dich; und spottet du, so wirst du allein es tragen.
Sprüche 9,12

Man glaubt sich weise
und ist es doch nicht;
man glaubt sich überlegen
und ist es doch nicht;
man glaubt sich frei von Schuld
und ist es doch nicht.

Eskalation

Nicht ich habe gegen dich gesündigt, sondern du tust mir Böses an, indem du gegen mich Krieg führst. Es richte der HERR, der Richter, heute zwischen den Söhnen Israel und den Söhnen Ammon!
Richter 11,27

Meistens glaubt sich jeder im Recht,
wird die Schuld an der Eskalation
dem anderen zugeschoben.
Gott wird es am Ende
als objektiver Richter entscheiden.

Weitsicht

Und sie werden ihre Schuld bekennen und die Schuld ihrer Väter, die in ihrer Untreue liegt, mit der sie an mir treulos gehandelt haben, und besonders darin, dass sie sich mir entgegengestellt haben.
3.Mose 26,40

Sich feindlich Gott gegenüberzustellen
zeugt von mangelnder Weitsicht.

Begrenzungen

HERR, Gott Israels, du bist gerecht! Denn wir sind als Gerettete übrig geblieben, wie es heute ist. Siehe, hier sind wir vor dir mit unserer Schuld. Denn bei einem solchen Verhalten ist es unmöglich, vor dir zu bestehen.
Esra 9, 15

Demut kleidet besser als Übermut.
Dazu gehört auch,
unsere Begrenzungen einzugestehen.

Hochmut

Siehe, das war die Schuld deiner Schwester Sodom: Hochmut, Fülle von Brot und sorglose Ruhe hatte sie mit ihren Töchtern, aber die Hand des Elenden und des Armen stärkte sie nicht; und sie wurden hochmütig und verübten Gräuel vor meinem Angesicht. Und ich tat sie hinweg, sobald ich es sah.
Hesekiel 16,49-50

Hochmut und Egoismus
kommt vor dem Fall.

Großzügigkeit gegen Kleingeist

Aber nach allem, was über uns gekommen ist um unserer bösen Werke und großen Schuld willen – doch du, unser Gott, hast unsere Missetat nicht bestraft, wie wir’s verdient hätten.
Esra 9,13

Gott setzt seine Großzügigkeit
gegen unseren Kleingeist.

Ich schäme mich

Mein Gott, ich schäme mich und scheue mich, meine Augen aufzuheben zu dir, mein Gott; denn unsere Missetat ist über unser Haupt gewachsen, und unsere Schuld ist groß bis an den Himmel.
Esra 9,6

Lügen sind präsidial geworden,
die Menschen laufen Unterdrückern nach,
Hassparolen und gegenseitige Missachtung in den sozialen Medien
und offiziell auf Pressekonferenzen.
Alle Schranken des Anstandes sind gefallen,
hemmungslos die Menschheit.

Mein Gott,
ich schäme mich,
dass die Menschen so abgefallen sind von dir
und dabei auf die Bibel schwören,
deinen Namen in den Mund nehmen und
rücksichtslos alle aus dem Weg räumen,
die ihren Interessen im Weg sind.
Ja, ich schäme mich, o Gott, zu dieser Spezies zu gehören.

Schuld

Auch wenn du dich mit Natron wüschest und viel Laugensalz nähmst; schmutzig bleibt deine Schuld vor mir, spricht der Herr, HERR
Jeremia 2,22

Gott sieht alles,
Gott hört alles,
man kann ihn nicht belügen,
man kann ihn nicht betrügen.
Man kann Schuld einsehen.
Man kann Schuld bekennen.
Man kann bereuen.
Der Ausgang, liegt allein in Gottes Hand.

Mensch, warum?

Gott tut große Dinge, die nicht zu erforschen, und Wunder, die nicht zu zählen sind.
Hiob 9,10

Man blickt auf die Menschen,
auf die Schuld,
die sie auf sich häufen,
auf das Unrecht,
das sie säen,
auf die Gewalttaten,
die sie auf andere ausüben,
und denkt:
Gott warum?

Umgekehrt wird ein Schuh daraus:
Mensch, warum?
Du bist für das, was du tust,
selbstverantwortlich!

Realitätsfernes Wahl-Gelaber

Habe ich mich doch hinreißen lassen,
die Berliner Wahlergebnisse im Fernsehen
zu verfolgen.
Allerdings nicht lange.

Wahlstatement des CDU Generalsekretärs:
Die SPD ist schuld,
dass die CDU so schlecht abgeschnitten hat.

Sofort die Kiste wieder ausgemacht.
Unsinniger geht es kaum.
Sie haben den Schuss immer noch nicht gehört.

Ja,
sie schaffen das,
weiterso – abwärts!
Wohlverdient.
Realitätsfernes, selbstkritikunfähiges Wahl-Gelaber.
Wer kann das noch hören?

 Wahlen Berlin

Unschuld

 In heiliger Pracht, aus dem Schoße der Morgenröte wird dir der tau deiner Jugend kommen ( Ps 110,3 )

Vor Gott sind wir durchsichtig,
deshalb handelt er umsichtig.

Er wird dem Menschen vergelten
nach seinem Tun.

Verlorene Unschuld,
wieder zu gewinnende Unschuld.

Sprüche 24:12

https://www.bible.com/de/bible/58/pro24

Bürgen

Sehr schlecht ergehts einem, wenn er für einen anderen Bürge geworden ist; wer aber das Handeinschlagen hasst, ist sicher ( Sprüche 11:15 )

Wer für einen anderen bürgt,
muss für den anderen eintreten.
Vor Gott kann aber jeder nur
für sich selbst eintreten,
alles andere übersteigt
sein Vermögen.
Sprüche 11:15

https://www.bible.com/de/bible/58/pro11