Untreue

Unsre Abtrünnigkeit steht uns vor Augen, und wir kennen unsre Sünden: abtrünnig sein und den HERRN verleugnen.
Jesaja 59,12-13

In der Elberfelder steht:

Denn viele sind unserer Übertretungen vor dir, und unsere Sünden zeugen wider uns; denn unserer Übertretungen sind wir uns bewußt, und unsere Missetaten, die kennen wir: Abfallen von Jahwe und ihn verleugnen und zurückweichen von unserem Gott, reden von Bedrückung und Abfall, Lügenworte in sich aufnehmen und sie aus dem Herzen sprechen.

Vor Gott ist allein wichtig,
ob wir in Wort und Tat treu zu ihm stehen.

Untreue

Psalmen und Psalter

Zu den Gesetzlosen aber spricht Gott:

Was betest du herunter?
Was führst du mich im Mund?
Hast du nicht alle Unterweisung gehasst?
Meine Worte hinter dich geworfen,
sie für deine Zwecke missbraucht?

Wenn du einen Dieb sahst,
so gingst du gern mit ihm um.
Du hieltest es mit denen,
die mir untreu waren.

Aus deinem Mund kam Böses,
deine Zunge war trügerisch.

Das hast du getan,
und ich schwieg.
Du dachtest,
ich sei ganz wie du.

Welch ein Irrtum!
Ich werde es dir vor Augen stellen.

Psalm 50, 16-21

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.50

Treue

HERR, deine Augen, sind sie nicht auf Treue gerichtet?
Jeremia 5,3

Treue ist eine Herausforderung für Menschen.
Treue in einer Beziehung.
Körperlich wie sinnlich.
Schon wenn unsere Gedanken und Sinne abschweifen,
sind wir untreu.

Treue in der Not.
In der physischen wie psychischen.
Schon wenn wir anteilnahms- und tatenlos sind,
sind wir untreu.

Treue zu Gott.
In guten wie in schlechten Zeiten.
Schon wenn wir von seinem Wort abweichen,
sind wir untreu.

Gott ist treu.
Zu allen Zeiten und
am Ende unserer Zeit.

Richter Simson

Lieber Luther,

der Mensch fehlt, solange er lebt. Deshalb haben soziale Gemeinschaften seit jeher nur existieren können, wenn in dieser sozialen Gemeinschaft oder Gesellschaftsordnung jemand die Autorität hatte, Recht zu sprechen. Ohne Rechtsprechung herrscht in einer Gesellschaft Mord und Totschlag, Anarchie. Keiner kann in Sicherheit wohnen und leben.

In Gottes Ordnung ist es genauso. Weiterlesen „Richter Simson“

Joseph

Joseph, der Stille, der im Hintergrund lebt,
Joseph, der nicht auf die anderen hört.
Joseph, der sich der Aufgabe stellt,
Joseph, der sich verlässlich verhält.
Joseph, der handelt und nicht wankt,
Joseph, der tut, was Gott verlangt.
Joseph, der voll Demut gehorcht,
Joseph, der Frau und Kind umsorgt.
Joseph, der tut, was der Engel befiehlt.
Joseph, der mit seiner Familie flieht,
Joseph, der Gott allein vertraut.
Joseph, der fest auf den Glauben baut.

Joseph, du zeitloser Held,
vor dir verneige sich die Welt.
Joseph, dein selbstloses Handeln,
sei Beispiel auch in heutigem Wandel.
Joseph, deine Demut ohne Klagen
gebe mir Mut und lass mich es wagen.

Herzenslicht

Treue

In fester Treue stehe ich zu dir,
wenn auch nach außen
alles an mir wankt,
wenn auch nach innen
alles in mir schwankt.

In fester Treue stehe ich zu dir,
weiß ich doch
um dein unergründlich Wesen,
weiß ich doch
um dein unerbittlich Weben,
weiß ich doch
von dir.

In fester Treue stehe ich zu dir,
dann stehst
in fester Treue
du zu mir.
Mag meine Welt auch noch so beben,
mag meine Welt auch untergehen.

Treue