Vorbeizug

Und ich werde euch unter dem Hirtenstab hindurchziehen lassen und euch abgezählt hineinbringen.
Hesekiel 20,37

Der Weg in die Ewigkeit führt nur über Gott.
An ihm werden wir alle vorbeiziehen.
Er wird jeden kennen und
wir werden erkennen.

Umkehr

Und als er sich näherte und die Stadt sah, weinte er über sie und sprach: Wenn auch du an diesem Tag erkannt hättest, was zum Frieden dient!
Lukas 19,41-42

Nur wer achtsam ist,
erkennt den richtigen Zeitpunkt umzukehren
und Frieden zu schließen.

Mangel

Und eine arme Witwe kam und legte zwei Scherflein ein, das ist ein Cent.
Markus 12,42

Was haben wir einzusetzen?
Was sind wir bereit zu geben?
Nicht von dem, das wir reichlich haben,
sondern von dem, was uns mangelt?

Leiden

Und er heilte viele an mancherlei Krankheiten Leidende, und er trieb viele Dämonen aus.
Markus 1,34

Leiden kann man viel,
an körperlichen Gebrechen,
an seelischen Bedrängungen und
an eingebildeten Krankheiten.

Mit Gott kann man alles Leiden überwinden.

Hilfsbedürftige

Glückselig die Armen im Geist, denn ihrer ist das Reich der Himmel.
Matthäus 5,3

Glückselig der,
der sich nicht auf sich selbst verlässt,
sondern seine Hilfsbedürftigkeit anerkennt und sich
durch den Geist Gottes leiten lässt.

Ostermorgen

Und es wird geschehen an jenem Tag, da werde ich erhören, spricht der HERR.
Hosea 2,23

Niemand kennt unseren wahren Ostermorgen,
jenen Tag,
an dem wir zu Gott auferstehen,
an dem er uns hören und anhören wird.

Gott und Mensch

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ein Sklave ist nicht größer als sein Herr, auch ein Gesandter nicht größer der, der ihn gesandt hat.
Johannes 12,16

Manche Menschen gebaren sich als Götter,
manche machen Menschen zu Göttern.

Mensch ist Mensch,
wer immer der Mensch,
und Gott ist Gott.

Allen Osterfesten zum Trotz.