Persönlich

Wer ist wie der HERR, unser Gott, im Himmel und auf Erden, der oben thront in der Höhe, der hernieder schaut in die Tiefe, der den Geringen aufrichtet aus dem Staube?
Psalm 113,5-7

Wer ist Gott?
Es gibt keine allgemein gültige Antwort.
Gott ist nicht zu sehen, nicht zu beschreiben.
Die Antwort ist ganz persönlich;
Gotteserfahrung ist ganz persönlich,
Gott ist jedem persönlich nah!

Reichtum

Herr, ich freue mich über den Weg, den deine Mahnungen zeigen, wie über großen Reichtum.
Psalm 119,14

In der Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

An dem Wege deiner Zeugnisse habe ich mich erfreut wie über allen Reichtum.

Der wahre Reichtum misst sich
nicht an Macht,
nicht in Milliarden,
nicht am Sozialprestige,

er misst sich an der Nähe zu Gott.

Bahnbrechend

Meine Zunge soll reden von deiner Gerechtigkeit und dich täglich preisen.
Psalm 35,28

Gottes Werke brechen sich Bahn.
Jedes Wort, das davon erzählt,
wie wunderbar es ist,
Gott zu erfahren,
IST in der Welt und
nicht mehr aus ihr zu schaffen.
Es kommt aus der Quelle,
tränkt, bringt und erhält Leben,
und fließt zur Quelle zurück.

Gott ist….

Eine Generation rühmt der andern deine Werke, und deine mächtigen Taten verkünden sie.
Psalm 145,4

Gott ist nicht Theorie,
Gott ist nicht Theologie,
Gott ist nicht Religion.

Gott ist Erfahrung,
Gott ist Wissen,
Gott ist Vertrauen.

Gott ist eine feste Größe,
Gott ist eine Unbekannte,
Gott ist Gegenwart.

Gott ist,
wenn er aus einem scheint und wirkt.

Ich bin

Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde.
2.Mose 3,14

Oder in der Elberfelder:

Da sprach Gott zu Mose: Ich bin, der ich bin. Und er sprach: Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: „Ich bin“ hat mich zu euch gesandt.

Egal welche Namen wir Gott geben,

ER IST

Gott in seiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Elende und Arme

Ich weiß, dass Jehova ausführen wird die Rechtssache des Elenden, das Recht der Armen ( Psalm 140,12 )

Gott stellt sich auf die Seite derjenigen,
denen es schlecht geht.
Ihn wahrnehmen und mit ihm in Austausch treten
muss jeder selbst.

Psalm 140:12

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.140

Gotteskraft

Wenn du, Jehova, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest ( Psalm 130,3-4 )

Nach Gott zu rufen,
ist nicht alles,
man muss auch bereit sein,
ihn zu hören
und ihm zu folgen.

Dann spürt man DIE KRAFT,
die Gotteskraft,
in die richtige Richtung zu wachsen.

Psalm 138:3

https://www.bible.com/de/bible/58/psa.138