Umkehr

Da ging alles Volk des Landes in das Haus des Baal und riß es nieder; seine Altäre und seine Bilder zerschlugen sie gänzlich. 2 KOENIGE 11:18 ELB

Eigentlich veranlassen schlechte Zeiten Menschen, ihre Lebensumstände, Werte und Ziele zu hinterfragen, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Eigentlich. Solange das nicht der Fall ist, muss man annehmen, dass die Zeiten nicht so schlecht sind, dass genug Leidensdruck besteht, um umzukehren.

Babel

An den Flüssen Babels, da saßen wir und weinten, indem wir Zions gedachten. PSALM 137:1 ELB

Eine verirrte Gesellschaft hat nur bis zum Point-of-no-return die Möglichkeit zur Umkehr. Wenn sie ihn überschreitet, bleiben nur noch die Flüsse Babels.

Abgewandt

Da wachte er auf von seinem Schlafe und dachte: Ich werde davonkommen wie die anderen Male und mich herausschütteln. Er wußte aber nicht, dass Jehova von ihm gewichen war.
Richter 16,20

Gott schaut unseren Missetaten nicht ewig zu.
Wenn er es für richtig hält,
wendet er sich von uns ab,
zu unserem Besten,
um uns eine Chance
zur Einsicht und Umkehr zu geben.

Umkehr

So spricht der Herr, Jehova: Lasst es euch genug sein, ihr Fürsten Israels! Tut Gewalttat und Bedrückung hinweg, und übet Recht und Gerechtigkeit; höret auf, mein Volk aus seinem Besitze zu vertreiben, spricht der Herr, Jehova.
Hesekiel 45,9

Umkehr fängt
bei jedem selbst an.

Oberflächlichkeit

Du wirst essen, aber nicht satt werden; und dein Inneres wird leer bleiben.
Micha 6,14

Äußerlichkeiten,
Oberflächlichkeiten und
Vordergründigkeiten
vermögen den Hunger
nur einen Augenblick lang zu stillen.
Ist er vorbei, bleibt eine Leere,
die einen entweder weiterhecheln oder
umkehren lässt.

Unter falscher Flagge

Und mein Volk, welches nach meinem Namen genannt wird, demütigt sich, und sie beten und suchen mein Angesicht, und kehren um von ihren bösen Wegen: so werde ich vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.
2.Chronik 7,14

Sich Christ oder gläubig nennen,
aber gottlos leben,
lässt Gott am Ende nicht durchgehen.
Er erkennt,
wenn man unter falscher Flagge segelt.
Demut und Umkehr hilft,
dass der Wind sich dreht.

Zauberwort

Kehrt ihr aber zu mir um und bewahrt meine Gebote und tut sie – wenn auch eure Vertriebenen am Ende des Himmels sein sollten, selbst von dort werde ich sie sammeln und sie an den Ort bringen, den ich erwählt habe, um meinen Namen dort wohnen zu lassen!
Nehemia 1, 9

Umkehr heißt das Zauberwort.
Wenn man sich verirrt hat,
ist die beste Entscheidung,
auf den richtigen Weg umzukehren.
Alles andere führt nur in weitere Verwirrung.

Umkehr

Und als er sich näherte und die Stadt sah, weinte er über sie und sprach: Wenn auch du an diesem Tag erkannt hättest, was zum Frieden dient!
Lukas 19,41-42

Nur wer achtsam ist,
erkennt den richtigen Zeitpunkt umzukehren
und Frieden zu schließen.

Fundament

Und zerreißt euer Herz und nicht eure Kleider und kehrt um zum HERRN, eurem Gott! Denn er ist gnädig und barmherzig, langsam zum Zorn und groß an Gnade, und lässt sich das Unheil gereuen.
Joel 2,13

Äußere Reue
ist ein Putz,
der schnell bröckelt.

Nur innere Umkehr
ist ein festes Fundament,
auf das man bauen kann.

Kehrtwende

Es werden sich zum HERRN bekehren aller Welt Enden.
Psalm 22,28

Alle, die sich von Gott abgekehrt haben,
werden umkehren und
sich zu ihm bekehren.

Die letzte Kehrtwende:
das Ende allen Verkehrtseins.

Totes Herz

Die Gott suchen, denen wird das Herz aufleben.
Psalm 69,33

In der Elberfelder Übersetzung heißt der ganze Vers:

Die Sanftmütigen werden es sehen, sie werden sich freuen; ihr, die ihr Gott suchet, es lebe euer Herz!

Wer Gott negiert,
sich blasiert über ihn erhebt,
dessen Herz ist tot
und wird es bleiben,
solange er nicht umkehrt.

Abseits

Wer weiß? Vielleicht lässt Gott es sich gereuen und wendet sich ab von seinem grimmigen Zorn, dass wir nicht verderben.
Jona 3,9

In der Elberfelder ist übersetzt:

Wer weiß? Gott möchte sich wenden und es sich gereuen lassen, und umkehren von der Glut seines Zornes, dass wir nicht umkommen.

Alles hat seine Konsequenzen.
Wenn man denkt,
man kann folgenlos tun und treiben was man will,
wahllos, skrupellos, egoistisch, brutal, rücksichtslos,
manövriert man sich selbst ins Abseits.

Heftig zu Gott rufen,
Umkehren,
ja dann, wer weiß…

Selbstverantwortung

Der Tag des HERRN ist groß und voller Schrecken, wer kann ihn ertragen? Doch auch jetzt noch, spricht der HERR, bekehrt euch zu mir von ganzem Herzen!
Joel 2,11-12

Die Verse oben sind nur teilweise wiedergegeben. Nicht verzerrt heißen sie nach Elberfelder Übersetzung:

Und Jahwe lässt vor seinem Heere her seine Stimme erschallen, denn sein Heerlager ist sehr groß, denn der Vollstrecker seines Wortes ist mächtig; denn groß ist der Tag Jahwes und sehr furchtbar, und wer kann ihn ertragen? Aber auch jetzt noch, spricht Jahwe, kehret um zu mir mit eurem ganzen Herzen, und mit Fasten und mit Weinen und mit Klagen.

Wir haben die Tendenz,
die Dinge
zu verkürzen,
zu vereinfachen,
uns schönzureden,
wo es uns nicht passt.

Gottes Geduld mit uns ist groß,
Umkehr ist bis zur letzten Sekunde möglich,
aber sie muss ehrlich sein.
Und wer nicht umkehren will,
kann es lassen.

Was es letzten Endes bedeutet,
können wir nicht wirklich übersehen.
Nur eines sollten wir wissen:

Die Verantwortung für sein Handeln
hat jeder selbst,
wir können sie vor Gott keinem
anderen mehr zuschieben.

Wir müssen die Antwort Gott selbst geben.
Die Verantwortung für uns selbst
geht über den körperlichen Tod hinaus.
Selbst-ver-antwortung.

Umgekehrte Botschaft

HERR, lass den Geringen nicht beschämt davongehen.
Psalm 74,21

Genau umgekehrt in der Elberfelder:

Nicht kehre beschämt zurück der Unterdrückte; lass den Elenden und Armen deinen Namen loben!

Nicht davongehen,
sondern zurückkehren.

Die Losungen wiederholen sich und die Botschaft kehrt sich um. Das ist Leben:

https://deborrahs.com/2013/06/20/beschamt/

Umkehr

Wendet euch zu meiner Zucht! Siehe, ich will euch meinen Geist hervorströmen lassen, will euch kundtun meine Reden ( Sprüche 1,23 )

Kehrt um zu meinem Wort!

Aus Gottes Wort weht sein Geist,
er lässt es uns hören,
lehrt uns, es zu erkennen und
danach zu handeln.

Kehrt um, und ihr werdet es erfahren!

Sprüche 1:23

Umkehr

https://www.bible.com/de/bible/58/pro1

Umkehr

Der HERR, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von euch wenden, wenn ihr euch zu ihm bekehrt.
2.Chronik 30,9

In der Elberfelder Übersetzung heißt es:

Denn wenn ihr zu Jahwe umkehret, so werden eure Brüder und eure Kinder Barmherzigkeit finden vor denen, die sie gefangen weggeführt haben, und in dieses Land zurückkehren. Denn gnädig und barmherzig ist Jahwe, euer Gott, und er wird das Angesicht nicht von euch abwenden, wenn ihr zu ihm umkehret. –

Umkehren zu Gott heißt,
sich abwenden von Irrwegen.
Das Gute erwächst daraus wie von selbst.
Denn Gott ist gnädig und barmherzig.