Schöpfwerk

So spricht der HERR der Heerscharen: Fällt zuverlässigen Rechtsspruch und erweist Güte und Barmherzigkeit einer dem anderen.
Sacharja 7,9

Es ist unser Werk,
Gerechtigkeit, Güte und Barmherzigkeit
aus dem Quell zu schöpfen,
den Gott vom Göttlichen in uns ausschüttet.
Es ist unser Schöpfwerk und unsere Verantwortung.

Erfrischung

Da spaltete Gott die Höhlung, die bei Lehi ist, so dass Wasser aus ihr hervorkam. Und er trank, und sein Geist kehrte zurück, und er lebte wieder auf.
Richter 15,19

Wenn man am Verdursten ist,
öffnet Gott seinen Quell
und erfrischt einen.

Trübe Quelle

Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.
Sprüche 4,23

Die Quelle der Gotteskraft und
der Gotteserkenntnis finden wir in uns.
Die Kunst liegt darin,
alle inneren und äußeren Verschmutzungen,
die die Quelle trüben,
auszuschalten.

Redseligkeit

Gott, wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an dich, wenn ich wach liege, sinne ich über dich nach.
Psalm 63,7

Mit Gott reden heißt,
seine Seele an der Quelle stärken.
Redseligkeit!

Jungbrunnen

Mein Volk tut eine zwiefache Sünde: mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und kein Wasser geben.
Jeremia 2,13

Nach Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

Denn zweifach Böses hat mein Volk begangen: Mich, den Born lebendigen Wassers, haben sie verlassen, um sich Zisternen auszuhauen, geborstene Zisternen, die kein Wasser halten.

Gott ist der Quell, aus dem das Leben quillt.
Wer denkt, er baut eigene Jungbrunnen,
sieht alt aus.

Getrübte Quelle

Getrübter Quell und verderbter Brunnen: so ist der Gerechte, der vor dem Gesetzlosen wankt ( Sprüche 25,26 )

Oft ist es eine schleichende Vergiftung,
man merkt gar nicht,
wie der Brunnen langsam versauert,
wacht erst auf,
wenn es zu spät ist.
Der Brunnen ist dann
lange verdorben

Sprüche 25:26

https://www.bible.com/de/bible/58/pro25