Gewahrsein

Wenn sie in den Scheol einbrechen, wird von dort meine Hand sie holen; und wenn sie in den Himmel hinaufsteigen, werde ich von dort sie herniederbringen.
Amos 9,2

Vor Gott kann man sich nicht verstecken,
weder wenn wir durch die Hölle gehen,
noch wenn wir meinen, wir seinen im Himmel.
Gott ist unser jederzeit gewahr und
bringt uns an den Ort,
der uns angemessen ist.

Großkotze

Deine Ruderer führten dich auf großen Wassern; der Ostwind zerschellte dich im Herzen der Meere.
Hesekiel 27,26

So mancher Großkotz meint,
vor großspurigem Auftreten knicken alle ein.
Er hat die Rechnung ohne Gott gemacht.

Der Ton macht die Musik

Huldvolle Worte sind eine Honigwabe, Süßes für die Seele und Gesundheit für das Gebein.
Sprüche 16,24

Ein freundliches ehrliches Wort erhellt den Tag,
Honig um den Mund schmieren verdunkelt ihn.
Unter Dauerbeschuss verkümmert die Seele,
ohne Streicheleinheiten verhärtet sie.
Oft macht der Ton die Musik,
gibt die Richtung in Moll oder Dur an.

Selbstgerechtigkeit

David sprach zu Jehova: Ich habe sehr gesündigt in dem, was ich getan habe; und nun, Jehova, lass doch die Ungerechtigkeit deines Knechtes vorübergehen, denn ich habe sehr töricht gehandelt.
2.Samuel 24,10

Es ist ratsam,
erst einmal vor der eigenen Haustür zu kehren,
bevor man andere an den Pranger stellt,
und sei es nur innerlich.
Gott sieht auch dies.