Reichtum

Gleichwie er aus dem Leibe seiner Mutter hervorgekommen ist, wird er nackt wieder hingehen, wie er gekommen ist; und für seine Mühe wird er nicht das Geringste davontragen, das er in seiner Hand mitnehmen könnte.
Prediger 5,15

Der Reichtum des Menschen
misst sich nicht in Geld, Besitz, Gütern.
Wenn er das Menschsein ablegt,
kann er nur den Glanz seiner Seele mitnehmen.
Das ist der Reichtum,
für den der Einsatz lohnt.

Dünkel

Du aber hast meinen Knecht unter die gesetzt, die an deinem Tisch essen.
2.Samuel 19, 29

Teilen, ohne Ansehen der Person,
freundlich sein, ohne Hochmut,
keinen Dünkel an den Tag legen,
sind Tugenden, die jedem gut stehen.

Sattheit

Von seinen Wegen wird satt, wer abtrünnigen Herzens ist, und von dem, was in ihm ist, wird satt der gute Mann.
Sprüche 14,14

Äußere Erfolge,
angehäufte vermeintliche Reichtümer,
die Zahl der Follower in den Social Media
machen mehr Hunger, als dass sie sättigen.
Gott sättigt von innen heraus.

Ruhm

So spricht der HERR: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht seines Reichtums; sondern wer sich rühmt, rühme sich dessen: Einsicht zu haben und mich zu erkennen, dass ich der HERR bin.
Jeremia 9,22-23

Den einzigen Ruhm,
den wir vor Gott erlangen können,
ist Einsicht in das Göttliche zu gewinnen.
Das ist ewiger Ruhm.
Irdischer Ruhm ist, gerade erlangt,
schon wieder vergangen.

Arme und Reiche

Mühe dich nicht ab, es zu Reichtum zu bringen, da verzichte auf deine Klugheit! Wenn du deine Augen darauf richtest, ist er nicht mehr da. Denn plötzlich macht er sich Flügel wie ein Adler und fliegt zum Himmel.
Sprüche 23,4-5

Die Superreichen hängen
den Rest der Welt zunehmend ab,
die Zahl der Armen wird größer anstatt kleiner.

Im Angesicht Gottes zählt der Mammon nicht.
Der Reichste kann im Angesicht Gottes der Ärmste sein,
der Ärmste der Reichste.

In Armut in Frieden mit Gott zu leben,
ist ein großer Reichtum.

Reichtum

Herr, ich freue mich über den Weg, den deine Mahnungen zeigen, wie über großen Reichtum.
Psalm 119,14

In der Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

An dem Wege deiner Zeugnisse habe ich mich erfreut wie über allen Reichtum.

Der wahre Reichtum misst sich
nicht an Macht,
nicht in Milliarden,
nicht am Sozialprestige,

er misst sich an der Nähe zu Gott.