Lug und Trug

Gott spricht: Ich will nicht immerdar hadern und nicht ewiglich zürnen. 
Jesaja 57,16
Mensch, du musst dich fragen lassen:
Vor wem hast du dich gescheut und gefürchtet
als du gelogen und betrogen hast?
Hast du nicht an mich gedacht?
Mich nicht im Herzen gefühlt?
Habe ich nicht geschwiegen, und zwar seit langer Zeit?
Und du fürchtest mich nicht?
Ich, ich werde deine Art der Gerechtigkeit und deine Machwerke aufdecken.
Jedoch,
ich will nicht ewig rechten und
nicht auf immer zornig sein;
denn dein Geist würde vor mir zerbersten,
und deine Seele, die ich ja gemacht habe, würde es nicht aushalten.
Deshalb werde ich dich verschonen.
Den Zeitpunkt, zu dem mein Zorn erlischt,
bestimme aber alleine ich.
Und:
Es wird keinen Frieden geben für die,
die meinen Ratschluss nicht beachten!
(Jes 57, 11-21)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.