Kirchentag

Ich kehre wieder an die Wurzeln dieses Blogs zurück, so sehe ich das jedenfalls, als eine Art Pilgerreise. Ich habe mich ganz spontan entschlossen, mir eine Karte für den Kirchentag zu bestellen. So spontan wie meine Entscheidung zu pilgern. Ohne lange zu zögern. Erst die Entscheidung, dann die Planung.
Wieso, weiß ich nicht so richtig. Als ich zu meinem Erstaunen entdeckt habe, dass ich nächste Woche nur Montag und Dienstag arbeiten muss, hatte ich zwei Möglichkeiten: In den Garten gehen und dort werkeln oder Kirchentag. Erstaunlicherweise habe ich mich für den Kirchentag entschieden.
Eigentlich mag ich keine Großveranstaltungen.
Eigentlich mag ich keine Großstädte.
Eigentlich mag ich keine Großtuerei.
Gute Voraussetzungen also für eine Pilgerreise. Sie ist eine Herausforderung. Ich war noch nie auf einem Kirchentag. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass ich mich dort wohl fühle. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man sich da ausruhen kann, was ich eigentlich dringend nötig hätte.
Also bin ich sehr gespannt, was mich da hintreibt. Ich werde – natürlich – hier ein Pilgerprotokoll führen.
Erstaunlich auch, wie vergleichbar doch die Vorzeichen sind, fast ein Spiegelbild, aber wie unterschiedlich das Unterfangen: damals raus in die Stille, heute rein in den Trubel.
Irgendwie scheint der Vogel sein Nest verlassen zu müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.