Unbeirrt

Ich will den HERRN laut preisen mit meinem Mund und inmitten vieler ihn loben.
Psalm 109,30

Gott?
Jesus?
Glauben?

Handeln aus dem Glauben heraus,
gegründet im inneren Verstehen,
geleitet vom Wort.

Der Gegenüber ist irritiert,
man selbst der Gefahr ausgesetzt,
nicht für voll genommen zu werden.

Sich nicht irritieren lassen,
trotzdem den Mund aufmachen;

bereit sein, sich zum Glauben zu bekennen,
bereit sein, einzustehen,
bereit sein, zu erzählen.

Unbeirrt.
Wer irrt, wird sich zeigen.
Vor einem, der garantiert nicht irrt.

1 Kommentar zu „Unbeirrt“

  1. Es stimmt, wenn ich nicht meiner gelebten Realität entsprechend aggressiv auftrete, laufe ich Gefahr, nicht ernst genommen zu werden. Es fällt mir nicht leicht, mich tagtäglich daran auszurichten.

    Sich nicht irritieren lassen,
    trotzdem den Mund aufmachen…

    Und beizeiten den Mund halten, öfter mal. Ich kann mich den ganzen Tag empören, wenn ich das zulasse. Ich kann es auch sein lassen. Gewinner meiner Empörung sind die anderen, die des Abends fröhlich pfeifend in ihrer Badewanne sitzen und sich den Bauch kratzen, während mir der meine schmerzt.

    Vertrauen auf göttliche Gerechtigkeit.
    Wer irrt, wird sich zeigen.

    Danke für`s teilen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..