Fruchtloses Elend

Gott hat mich wachsen lassen in dem Lande meines Elends.
1.Mose 41,52

Und in der Elberfelder ist übersetzt:

Und dem Zweiten gab er den Namen Ephraim: denn Gott hat mich fruchtbar gemacht im Lande meines Elends.

Wir alle heißen Ephraim.
Gott hat uns fruchtbar gemacht
Im Lande unseres Elends.

Manch einer stellt das Wachstum ein
und wird nie fruchtbar,
verbleibt im fruchtlosen Elend.

1 Kommentar zu „Fruchtloses Elend“

  1. „Gefällt mir“ im Sinne von „habe ich auch so erlebt“.
    Meine Dankbarkeit über manche Zu- und Umstände hielt und hält sich in Grenzen, und doch war und ist alles zu meinem Besten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.