Morgendusche

Die Güte des HERRN ist’s, dass wir nicht gar aus sind.
Klagelieder 3,22

In Elberfelder Übersetzung heißt der gesamte Vers:

Es sind die Gütigkeiten Jahwes, daß wir nicht aufgerieben sind; denn seine Erbarmungen sind nicht zu Ende; sie sind alle Morgen neu, deine Treue ist groß.

Ja,
der Alltag reibt uns oft auf – oder –
wir lassen uns aufreiben.
Das Regulativ fehlt uns.
Wir sind, was uns selbst anbelangt,
zu sehr parteiisch,
zu sehr involviert.

Jeden Morgen brauchen wir Gott,
der uns eine Morgendusche
voller – ja was? –
eine Morgendusche voller
Erfrischungen
zu Gute kommen lässt.

Damit wir uns abduschen können.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

Ein Gedanke zu “Morgendusche”

  1. na ja … und wir leben !
    – nicht nur ich 😉
    man sagt, die Wahrscheinlichkeit, eine Existenz als Mensch abzukriegen sei so gering wie – warte mal – wie war das?
    Wie die, dass ein Delphin im Ozean einen goldenen Ring verschluckt, der in’s Wasser gefallen ist… oder so ähnlich 😉

    Einen guten Tag dir ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.