Höhle

Und das Wild geht in sein Versteck und bleibt in seinen Höhlen.
Hiob 37,8

Manchmal würden wir uns gerne wie Tiere in unserem Bau verstecken. Nichts sehen, nichts hören, nur unsere Ruhe haben. Unsichtbar werden wir dadurch nicht.

Gott sieht uns in der dunkelsten Höhle und das ist gut so. Er stößt die Fensterläden auf, damit sein Licht in uns einfließen kann.

4 Kommentare zu „Höhle“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.