Selbstverelendung

Aber auf das Tun Jehovas schauen sie nicht, und das Werk seiner Hände sehen sie nicht. Darum wird mein Volk weggeführt aus Mangel an Erkenntnis, und seine Edlen verhungern, und seine Menge lechzt vor Durst.
Jesaja 5, 12-13

Irgendwann macht sich der Mangel an
Geistnahrung,
Ausrichtung auf innere Werte,
Glauben
bemerkbar,
die Selbstverelendung der Menschen.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

2 Gedanken zu „Selbstverelendung“

  1. Dieser Mangel an Erkenntnis führt zu allem „Überfluß“ gar dazu, daß man die eigenen Verfehlungen und das Menschen verursachte Leid Gott zu schreibt —
    um ihm dann aus dieser Erkenntnis den Rücken zu zukehren…

    Darf ich jetzt schreiben: ein „Teufelskreis“?,
    doch darauf läuft es blöderweise hinaus, Roß und Reiter sind benannt, doch wer will das schon wahrhaben, wo wir doch so aufgeklärt und emanzipiert sind.

    Zeit, daß ich jetzt meine Lippen versiegele.
    Danke, Deborrah für Anstoß und Erinnerung,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

  2. Oh ja das stimmt. Ich sehe das jeden Tag. Leider sind die Menschen bei uns sehr schlecht aufgeklärt. Ich habe auch ständig das Gefühl zu wenig zu wissen. Wenn wir über das schreiben was uns Freude macht oder was spannend ist, dann ist das auch Aufklärung. Im ersten Moment sehen wir nicht, das wir damit helfen können.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.